Die fünfziger Jahre Teil 6: Celler Hengstparade 1952



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/7/5/de/images/cover.jpg 2017-08-12T00:00:00+02:00

Mit dem Glockenschlag der Turmuhr fährt das erste Tandem in die Bahn und eröffnet die Celler Hengstparade des Jahres 1952. Zusammen mit der Quadrille der Einspänner, bestehend aus 16 eindrucksvollen Hengsten, bildet es lediglich den Auftakt der traditionsreichen Veranstaltung.

Dieses Video zeigt die Highlights der damaligen Hengstparade und nimmt den Zuschauer mit in die Vergangenheit von Zucht und Reitsport. Interessant zu beobachten ist dabei auch die Abschlussprüfung vor der Körung, in der die Hengste sowohl vor dem Gespann, als auch unter dem Sattel in Dressur und Springen und an der Hand vorgestellt werden.

Die Freiheitsdressur begeisterte bereits in den fünfziger Jahren die Zuschauer, ebenso wie die minutiös eingeübte Springquadrille. Mit Momenten, die einen zum Schmunzeln bringen, über beeindruckende Lektionen der Hohen Schule, besondere Hengste, bis hin zu Sechserzügen vor historischen Karossen und Quadrigen vermittelt dieses Video die typische Atmosphäre einer traditionellen Celler Hengstparade vor 65 Jahren.

 

Hier kommst du zu Teil 7: Die fünfziger Jahre Teil 7: Zwei holsteinische Highlights des Reitsport- und Zuchtjahres 1952

Du lernst in diesem Video:

  • Die Celler Hengstparade von 1952: Das waren die Highlights
  • Beobachte die damals erfolgreichsten Hengste und ziehe den Vergleich zu heute
  • Freiheitsdressur und Quadrille: Wie sahen typische Shownummern damals aus?
  • Die Wurzeln unserer Traditionen: Lerne Reitsportgeschichte kennen

Ähnliche Videos

Traditionelles Fahren Teil 2: Starnberger-See-Rundfahrt

Der Ultra-Marathon des Gespannfahrens: Nur alle fünf Jahre findet die „Starnberger-See-Rundfahrt“ statt. Mit 75 km rund um den See ist sie die wohl längste Tagesstilstreckenfahrt Europas, eine echte Herausforderung und ein unvergessliches Erlebnis für Pferde und Fahrer. Dieses Video porträtiert das Spektakel und trifft dabei echte Experten.

Dauer: 00:13:45 Minuten

Hier geht es zum Video

Zirkusschule Teil 1: Grundlagen & richtiges Belohnen

Bea Borelle

Die Grundvoraussetzung für das Erlernen aller Zirkuslektionen ist eine klare Verständigung zwischen Pferd und Ausbilder. Dazu gehören eine präzise Hilfengebung und das richtige Belohnen bzw. das positive Verstärken einer gewünschten Reaktion. Bea Borelle zeigt in diesem Video die Grundlagen für einen systematischen Trainingsaufbau.

Dauer: 00:14:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Bedeutung der Piaffe Teil 2: Unterstützende Gymnastizierung & Motivation durch Abwechslung

Richard Hinrichs

Mit gezielten Übungen kann der Ausbilder Schwächen seines Pferdes ausgleichen, ohne es dabei zu überfordern oder ihm die Motivation zu nehmen. Die freiwillige, eifrige Mitarbeit ist ein wichtiger Baustein einer erfolgreichen Ausbildung. Abwechslung in der täglichen Arbeit spielt in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle. 

Dauer: 00:18:16 Minuten

Hier geht es zum Video

Traditionelles Fahren Teil 1: Traditionsgespannfahren auf Schloss Weissenhaus

Eine Reise in die Verkehrs- und Transportwelt der Vergangenheit: Traditionelles Fahren ist eine anspruchsvolle Mischung aus viel Traditionspflege und etwas sportlicher Herausforderung. Dieses Video nimmt dich mit zum Traditionsgespannfahren auf Schloss Weissenhaus, trifft Experten und zeigt dir die Essenz traditioneller Fahrsportereignisse.

Dauer: 00:31:55 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Pas de Deux des Jahrhunderts

Dr. Reiner Klimke

Der Beifall wollte nicht enden. Das Pas de Deux von Dr. Reiner Klimke und Anne-Grethe Jensen im Jahr 1985 ging als das Pas de Deux des Jahrhunderts in die Reitsportgeschichte ein. Durchleben Sie den legendären Ritt noch einmal mit diesem exklusiven Videomaterial.

Dauer: 00:11:27 Minuten

Hier geht es zum Video