Grundkurs Westernreiten Teil 4: Rückwärts, Schritt-Trab-Übergänge, Angaloppieren



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/475701-4_grundkurskurs_western_big.jpg 2017-08-23T00:00:00+02:00

Das Rückwärtsrichten führt Peter Kreinberg mit abgestimmten Einwirkungen über Zäumung und Schenkel aus. Die Schenkelimpulse aktivieren Vorwärtsenergie, die durch weiche Zäumungseinwirkung eingefangen wird und sich in schrittweise Rückwärtsbewegung wandelt.

Für weiche Übergänge zwischen den Gangarten Schritt und Trab wirkt Peter Kreinberg in sieben Phasen mit Zügeln und Schenkeln ein. Zur Verdeutlichung zählt er mit. 1. Kontakt mit dem inneren Zügel. 2. Kontakt mit dem äußeren Zügel. 3. Kontaktaufnahme mit dem inneren Schenkel. 4. Aktive Schenkelimpulse, bis das Pferd mit engagierter Hinterhand antrabt. 5. Nachgeben am äußeren Zügel. 6. Nachgeben am inneren Zügel. 7. Der innere Schenkel wird passiv. Das Pferd geht wieder an passiven Hilfen. Auch das Angaloppieren wird in Einzelphasen „zerlegt“, damit der Übergang ruhig und gesetzt vonstatten gehen kann.

Weitere Teile der Serie:

Grundkurs Westernreiten Teil 1: Basiswissen, Sitz und Hilfengebung

Grundkurs Westernreiten Teil 2: Den Reitersitz korrigieren

Grundkurs Westernreiten Teil 3: Biegungen, Wendungen & Neck Reining

Peter Kreinberg

Peter Kreinberg ist vielseitiger Horseman sowie Buch- und Lehrfilmautor. Mit seiner The Gentle Touch® Methode hat er ein Lernprogramm für Mensch und Pferd entwickelt, das von etwa 140 Trainern in Deutschland und Europa vermittelt wird aber auch autodidaktisch daheim nachgearbeitet werden kann.

> mehr

wehorse Videotipps

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 4

Anja Beran

Nach knapp eineinhalb Jahren Training im Stall von Anja Beran ist der ehemalige Korrekturfall Flamingo auf dem besten Weg, seine angeborenen Qualitäten wiederzufinden. Der Galopp ist gesetzter, die Seitengänge gelingen mit Leichtigkeit und die Passage wird zunehmend gleichmäßiger und erhabener.

Dauer: 13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 10: Piaffe und Passage

Philippe Karl

Der Wille des Pferdes vorwärts zu gehen, kombiniert mit einer guten Hankenbeugung ist die Basis einer guten Piaffe. Philipp Karl nutzt verschiedene Möglichkeiten um mit seinen Pferden die Piaffe zu erarbeiten und sie ins perfekte Gleichgewicht zu bringen. Eine gute Passage kann wirklich jedes Pferd lernen, wenn man den Spanischen Schritt mit dem Trab gefühlvoll zusammenführt, das ist eine Erfahrung die der renommierte Ausbilders immer wieder gemacht hat.

Dauer: 21:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Fortgeschrittene Cavaletti-Übungen für das 6-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Die 6-jährigen Pferde im Stall Klimke sind die regelmäßige Cavaletti-Arbeit als Teil ihrer abwechslungsreichen Ausbildung gewöhnt. Die Anforderungen der einzelnen Übungen werden gegenüber der Arbeit mit den 4- und 5-jährigen Pferden nun deutlich gesteigert.

Dauer: 11:35 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video