Grundkurs Westernreiten Teil 4: Rückwärts, Schritt-Trab-Übergänge, Angaloppieren



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/8/0/de/images/cover.jpg 2017-08-23T00:00:00+02:00

Peter Kreinberg erklärt in diesem Video das Rückwärtsrichten, die Schritt-Trab-Übergänge sowie das Angaloppieren. Das Rückwärtsrichten führt Peter Kreinberg mit abgestimmten Einwirkungen über Zäumung und Schenkel aus. Die Schenkelimpulse aktivieren Vorwärtsenergie, die durch weiche Zäumungseinwirkung eingefangen wird und sich in schrittweise Rückwärtsbewegung wandelt.

Für weiche Übergänge zwischen den Gangarten Schritt und Trab wirkt Peter Kreinberg in sieben Phasen mit Zügeln und Schenkeln ein. Zur Verdeutlichung zählt er mit. Erstens: Kontakt mit dem inneren Zügel. Zweitens: Kontakt mit dem äußeren Zügel. Drittens: Kontaktaufnahme mit dem inneren Schenkel. Viertens: Aktive Schenkelimpulse bis das Pferd mit engagierter Hinterhand antrabt. Fünftens: Nachgeben am äußeren Zügel. Sechstens: Nachgeben am inneren Zügel. Siebtens: Der innere Schenkel wird passiv. Das Pferd geht wieder an passiven Hilfen. Auch das Angaloppieren wird in Einzelphasen zerlegt, damit der Übergang ruhig und gesetzt vonstatten gehen kann.

Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Die korrekte Hilfengebung für das Rückwärtsrichten im Detail
  • Verstehe die Umwandlung der Vorwärtsenergie in die Rückwärtsbewegung
  • Die sieben Phasen der Schritt-Trab-Übergänge: Peter Kreinberg erklärt sie dir
  • So erzielst du ein ruhiges und gesetztes Angaloppieren

Peter Kreinberg

Peter Kreinberg ist vielseitiger Horseman sowie Buch- und Lehrfilmautor. Mit seiner The Gentle Touch® Methode hat er ein Lernprogramm für Mensch und Pferd entwickelt, das von etwa 140 Trainern in Deutschland und Europa vermittelt wird aber auch autodidaktisch daheim nachgearbeitet werden kann.

> mehr

Ähnliche Videos

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner-Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 00:11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule am Boden nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Mit einem Gymnastikball lässt sich die Wahrnehmung für häufige Sitzfehler und deren Korrektur vom Boden aus sehr gut schulen. Verschiedene Übungen helfen außerdem, die benötigten Muskeln und Bewegungsabläufe für einen stabilen und losgelassenen Sitz zu trainieren.

Dauer: 00:16:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Warum du dein Pferd vorwärts-abwärts reiten solltest

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, warum man Pferde vorwärts-abwärts reitet und geht dabei vorallem auf die biomechanischen Gründe hinter dem Vorwärts-Abwärts-Reiten ein.

 

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining am Hang

Christopher Bartle

Dieses Video zeigt Vielseitigkeitsreiter Andreas Ostholt beim Dressurtraining mit Bundestrainer Christopher Bartle. Die leichte Steigung neben dem Dressurplatz bietet hervorragende Möglichkeiten, die Schub- und Tragkraft der Pferde zu trainieren und dem Reiter ein besseres Gefühl für das Versammeln zu vermitteln.

Dauer: 00:13:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 00:10:59 Minuten

Hier geht es zum Video