So lernen Pferde Reiterhilfen, Teil 5: Konsequenzen fürs Reiten – Anwendung in der Praxis



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/8/4/de/images/cover.jpg 2017-09-08T00:00:00+02:00

In diesem fünften Teil überträgt Britta Schöffmann viele der in den vorigen vier Teilen erläuterten Zusammenhänge in die Arbeit mit Pferd und Reiter. Mit drei verschiedenen Pferden unterschiedlichen Alters und Ausbildungsstandes zeigt sie hier, wie ein Reiter wann agieren sollte, um dem Pferd das Begreifen zu erleichtern.

Verstehen und Lernen - das ist nämlich keine Einbahnstraße. Das Pferd muss, ganz gleich was es lernen soll, erst einmal verstehen, was der Mensch von ihm erwartet. Und der Mensch muss verstehen und begreifen, dass das Pferd immer sein Spiegel ist. Pferde machen keine Fehler, denn sie kennen kein Falsch und Richtig. Es ist eine Frage von Fairness und Respekt, dies zu erkennen und sich als Mensch und Reiter immer wieder selbst zu hinterfragen.

Wie lernen Pferde Reiterhilfen? Indem der Mensch lernt, sie dem Pferd richtig zu erklären. "Ein guter Schüler", so Britta Schöffmann, "hat immer einen guten Lehrer."

Themen: Setzen und Aussetzen von Druck, Sitzfehler, Selbstständigkeit, Kontrolle, Konsequenz, Missverständnis, Aufmerksamkeitsspanne, Schenkelweichen, Arbeitspirouetten

Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Theoretische Grundlagen richtig umsetzen: Beobachte drei Pferd-Reiter-Paare
  • So wirst du zum besten Lehrer deines Pferdes
  • Britta Schöffmann zeigt dir, wie du deinem Pferd Hilfen verständlich machst
  • Lerne, wie du wann agieren solltest, um deinem Pferd das Lernen zu erleichtern

Dr. Britta Schöffmann

Die Journalistin und ehemalige Grand-Prix-Reiterin hat ihr Hobby Pferd zum "vielseitigsten Beruf der Welt" gemacht: Sie reitet, lehrt und schreibt. Ihre Bücher rund um Dressurausbildung werden weltweit gelesen.

> mehr

Ähnliche Videos

Warum du dein Pferd vorwärts-abwärts reiten solltest

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, warum man Pferde vorwärts-abwärts reitet und geht dabei vorallem auf die biomechanischen Gründe hinter dem Vorwärts-Abwärts-Reiten ein.

 

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 00:10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Die Wanless-Methode befasst sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd. Lernpsychologie und verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dauer: 00:18:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten der Dehnungshaltung mit jungen Pferden

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man die Dehnungshaltung des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten von gelungenen Übergängen

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man das Reiten von geschmeidigen Übergängen mit dem Pferd üben kann. Die Grundlage hinter den Übungen für bessere Übergänge ist das Verständnis der Hilfengebung bei halben und ganzen Paraden.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video