Traditionelles Fahren Teil 1: Traditionsgespannfahren auf Schloss Weissenhaus



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/200120_traditionelles-fahren01_weissensee_big.jpg 2017-10-10T00:00:00+02:00
Das Horn ertönt, der Fahrer auf der hohen Postkutsche kündigt sein Kommen an. Eine bespannte Löscheinheit mit vier Kaltblütern rauscht im Galopp vorbei auf dem Weg zu einem brennenden Bauernhaus. Solche Szenerien gestalteten im 18. Jahrhundert den Straßenverkehr. Das traditionelle Fahren erinnert an die Gefährte jener Zeit und an die außerordentliche Rolle, die den Pferden dabei zukam. Dieses Video spiegelt den Charakter traditioneller Fahrsportereignisse wider und zeigt genau, worauf es ankommt, wenn du noch einmal den Kutschbock der vergangenen Jahrhunderte erklimmen möchtest.

Ob in der Stadt, auf dem Schlachtfeld oder in der Landwirtschaft – das Pferdegespann wird seit mehreren tausend Jahren in den verschiedensten Situationen und Umgebungen genutzt und geschätzt. Heute dienen die Gespanne hauptsächlich der Freizeit bei Planwagenfahrten, Hochzeiten oder Festumzügen. Teilweise werden sie auch noch in der Land- und Forstwirtschaft eingesetzt. Das Video erinnert nicht nur an die Geschichte, sondern bildet all diese Facetten des Gespannfahrens ab: von der Beschaffenheit des Geschirrs bis hin zur angemessenen Kleidung.
Beim Traditionsgespannfahren auf Schloss Weissenhaus in Ostholstein treffen wir wunderschöne Gespanne, eine bunte Vielzahl verschiedener Pferderassen und passionierte Fahrer, die stolz ihre wertvollen Kutschen präsentieren. Die flotte Einspänner-Quadrille ist ein Highlight der traditionellen und auch ein wenig sportlichen Veranstaltung. Traumhaft schöne Bilder und fachkundige Kommentare vom renommierten Geschirrmacher Henk van der Wiel machen Lust, die Leinen selbst in die Hand zu nehmen
 
 
In diesem Video lernst du:
 
  • die verschiedenen Facetten des traditionellen Fahrtsports kennen

  • woraus ein traditionelles Fahrgeschirr besteht und wie es am Pferd sitzen sollte

  • auf welche Pferde, Kutschen, Kleidung und Accessoires es ankommt, wenn du ein originalgetreues Gespann aufbauen möchtest

 

Hier kommst du zu Teil 2: Traditionelles Fahren Teil 2: Starnberger-See-Rundfahrt

wehorse Videotipps

Tandemfahren: Ausrüstung, Leinenführung & Fehlerkorrektur

Tjeerd Velstra

Ob einfach zum Spaß oder auf dem Turnier: das Tandemfahren bringt Abwechslung in den Fahralltag. Tjeerd Velstra erklärt, welche Voraussetzungen die Ausrüstung erfüllen sollte, welche Pferde geeignet sind und wie eventuelle Fehler korrigiert werden können, um Gefahrensituationen zu vermeiden.

Dauer: 15:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Gelände- und Hindernisfahren mit dem Vierspänner

Tjeerd Velstra

Das Gelände- und Hindernisfahren mit dem Vierspänner erfordert ein hohes Maß an Präzision, Kontrolle und Feingefühl. In diesem Video demonstriert Tjeerd Velstra wie er seinem Gespann im Training zu Hause beibringt, mit Fehlern im Gelände und im Parcours ruhig und gelassen umzugehen, um brenzlichen Situationen vorzubeugen.

Dauer: 15:21 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurfahren mit dem Vierspänner

Tjeerd Velstra

Der Vierspänner gilt nicht umsonst als die Königsdisziplin des Fahrsports. Es erfordert viel Geschick, Gefühl und Erfahrung, um ein solches Gespann harmonisch und in richtiger Haltung im Dressurviereck zu führen. In diesem Video nimmt der zweifache Weltmeister, Tjeerd Velstra, Sie quasi mit auf den Kutschbock.

Dauer: 23:22 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundausbildung im Einspänner

Tjeerd Velstra

Für ein Fahrpferd sind Gehorsam, Durchlässigkeit und Unerschrockenheit besonders wichtige Eigenschaften. Tjeerd Velstra erarbeitet in diesem Video die ersten Lektionen im Dressurviereck  und demonstriert wie er das junge Pferd im Einspänner an unterschiedliche Herausforderungen im Gelände heranführt.

Dauer: 11:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundausbildung im Zweispänner

Tjeerd Velstra

Gelingen die Grundlagen einspännig sicher, kann das junge Pferd an die Arbeit im Zweispänner gewöhnt werden. Tjeerd Velstra demonstriert in diesem Video auf welche einzelnen Komponenten es dabei ankommt.

Dauer: 15:57 Minuten

Hier geht es zum Video