Ingrid & SAP Geraldine: Grundlagenarbeit und Cavaletti-Training auf Kandare



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/211118-7_ik_geraldine_kandare_cavaletti_big.jpg 2017-10-18T00:00:00+02:00

Du lernst in diesem Video:

  • welche Übungen sich am besten für die Grundlagenarbeit mit der Kandare eignen
  • wie du die Kandare zur Selbstverständlichkeit werden lässt und sie in deine Cavalettiarbeit integrieren kannst
  • wie du Lektionen und Hilfen mit der Kandare verfeinerst
In höheren Prüfungen wird das Reiten mit Kandare vorausgesetzt, so dass es immer wieder in das alltägliche Training eingebaut werden sollte. „Ich habe mir einen festen Kandarentag in der Woche vorgenommen, damit die Kandare für Geraldine zur Selbstverständlichkeit wird“, so Olympiasiegerin Ingrid Klimke. In diesem Video zeigt sie genau, wie sie es macht: Wie nimmt man die Zügel auf? Warum ist es wichtig, die Grundlagenarbeit aufzufrischen? Wie integriert man die Kandare in das Cavalettitraining?

Geraldine arbeitet wie immer fleißig mit und nimmt souverän die ersten Trabcavaletti auf der gebogenen Linie. Schaue dir in diesem Video von Ingrid Klimke ab, wie sie die halben Paraden mit der Kandare verfeinert und die Hinterhand aktiviert. Bei den Galoppcavaletti ist ein gleichmäßiger Rhythmus ausschlaggebend. „Ein Galoppsprung wie der andere, immer in der Balance“, erklärt Ingrid Klimke und versammelt Geraldine noch ein bisschen mehr über ihren Sitz.

Besonders herausfordernd wird es, wenn du die Trab- und die Galoppcavaletti auf dem Zirkel kombinierst. Rhythmus halten, versammeln, korrekt wenden, an der Schulter begrenzen, bergauf reiten und auf keinen Fall vergessen, vorzufühlen. Wie all das in Kombination und in Abstimmung der Hilfen funktioniert, zeigt dir Ingrid Klimke in diesem Video. Die verlängerten Galoppsprünge und fliegenden Wechsel runden das Pensum ab, das Geraldine auf keinen Fall überfordern soll. Weißt du, wie das optimale Pensum für dein Pferd aussieht?

Du lernst in diesem Video:
 

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

wehorse Videotipps

Springgymnastik für das 5-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Nach der ersten Gewöhnung an kleine Hindernisse im Alter von 4 Jahren, werden die Anforderungen für die 5-Jährigen nun etwas gesteigert. Das Gymnastikspringen lockert und stärkt die Muskulatur und fördert die Koordination und Geschicklichkeit der jungen Pferde.

Dauer: 13:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Ingrid Klimke arbeitet mit Reitschülerin Marie an der Dressuraufgabe einer CIC** Prüfung

Ingrid Klimke

Jarome und Marie konnten bereits einige Erfolge auf Vielseitigkeitsturnieren erzielen. In dieser Trainingseinheit mit Olympiasiegerin Ingrid Klimke arbeiten die beiden an der Trabtour der nächsten Vielseitigkeits-Dressur auf M-Niveau.

Dauer: 12:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Gymnastizierende Cavaletti-Übungen für das 5-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Nach der ersten Gewöhnung an Cavaletti, werden die Anforderungen in diesem Video leicht gesteigert. Die Cavaletti-Arbeit auf gebogenen Linien mit vielen Übergängen fördert Takt, Fleiß und Balance.

Dauer: 09:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 11:46 Minuten

Hier geht es zum Video