Ingrid & SAP Geraldine: Grundlagenarbeit und Cavaletti-Training auf Kandare



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/9/3/de/images/cover.jpg 2017-10-18T00:00:00+02:00
In höheren Prüfungen wird das Reiten mit Kandare vorausgesetzt, so dass es immer wieder in das alltägliche Training eingebaut werden sollte. „Ich habe mir einen festen Kandarentag in der Woche vorgenommen, damit die Kandare für Geraldine zur Selbstverständlichkeit wird“, so Olympiasiegerin Ingrid Klimke. In diesem Video zeigt sie genau, wie sie es macht: Wie nimmt man die Zügel auf? Warum ist es wichtig, die Grundlagenarbeit aufzufrischen? Wie integriert man die Kandare in das Cavalettitraining?

Geraldine arbeitet wie immer fleißig mit und nimmt souverän die ersten Trabcavaletti auf der gebogenen Linie. Schaue dir in diesem Video von Ingrid Klimke ab, wie sie die halben Paraden mit der Kandare verfeinert und die Hinterhand aktiviert. Bei den Galoppcavaletti ist ein gleichmäßiger Rhythmus ausschlaggebend. „Ein Galoppsprung wie der andere, immer in der Balance“, erklärt Ingrid Klimke und versammelt Geraldine noch ein bisschen mehr über ihren Sitz.

Besonders herausfordernd wird es, wenn du die Trab- und die Galoppcavaletti auf dem Zirkel kombinierst. Rhythmus halten, versammeln, korrekt wenden, an der Schulter begrenzen, bergauf reiten und auf keinen Fall vergessen, vorzufühlen. Wie all das in Kombination und in Abstimmung der Hilfen funktioniert, zeigt dir Ingrid Klimke in diesem Video. Die verlängerten Galoppsprünge und fliegenden Wechsel runden das Pensum ab, das Geraldine auf keinen Fall überfordern soll. Weißt du, wie das optimale Pensum für dein Pferd aussieht?

Weitere Teile dieser Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Wertvolle Übungen für die Grundlagenarbeit mit Kandare
  • Integration der Kandare in den Alltag und in die Cavaletti-Arbeit: so geht‘s
  • Hilfengebung mit der Kandare: So verfeinerst du Lektionen
  • Kenne das richtige Pensum für dein Pferd: Tipps von Ingrid Klimke

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Gymnastizierende Cavaletti-Übungen für das 5-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Nach der ersten Gewöhnung an Cavaletti werden die Anforderungen in diesem Video leicht gesteigert. Die Cavaletti-Arbeit auf gebogenen Linien mit vielen Übergängen fördert Takt, Fleiß und Balance.

Dauer: 00:09:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Cavaletti-Übungen für das junge Pferd

Ingrid Klimke

In diesem Video zeigt Ingrid Klimke, wie man sein junges Pferd an Cavaletti gewöhnen kann und warum Cavaletti gerade für junge Pferde einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung und Gymnastizierung leisten.

Dauer: 00:10:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Springgymnastik für das 5-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Nach der ersten Gewöhnung an kleine Hindernisse im Alter von vier Jahren, werden die Anforderungen für die 5-Jährigen nun etwas gesteigert. Das Gymnastikspringen lockert und stärkt die Muskulatur und fördert die Koordination und Geschicklichkeit der jungen Pferde.

Dauer: 00:13:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Springgymnastik-Übungen für junge Pferde

Ingrid Klimke

In diesem Video zeigt Ingrid Klimke, warum Springgymnastik gerade für junge Pferde ein wertvoller Bestandteil einer abwechslungsreichen und vielseitigen Ausbildung ist. Springgymnastik eignet sich hervorragend für den Aufbau der Muskulatur des jungen Pferdes und zur Motivation beim Training, unabhängig davon in welcher Disziplin das Pferd später geritten werden soll.

Dauer: 00:16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für einen ausbalancierten Springsitz

Karsten Huck

Um das richtige Balancegefühl zu entwickeln, das Anreiten zu schulen und Distanzen korrekt einschätzen zu können, bedarf es vieler Wiederholungen. Dieses Video zeigt Springübungen, mit denen der Reiter wertvolle Erfahrungen sammeln kann, ohne sein Pferd dabei stark zu belasten.

Dauer: 00:16:16 Minuten

Hier geht es zum Video