Traditionelles Fahren Teil 2: Starnberger-See-Rundfahrt



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/3/9/6/de/images/cover.jpg 2017-10-29T00:00:00+02:00
Eine der prestigeträchtigsten Traditionsfahrten in Deutschland ist die Umrundung des Starnberger-Sees. 2008 stellten sich 40 Teilnehmer der Herausforderung. Drei renommierte Richter begutachten die traditionellen Gespanne bei der Freizeitfahrt, die durchaus auch einen kleinen sportlichen Aspekt innehat.

Einer von ihnen ist Dr. Andres Furger, ein Experte im Bereich der traditionellen Gespanne. Wie alt sind die Gefährte eigentlich? Aus welchen Materialien bestehen sie und wie ist es möglich, dass sie teilweise nach 100 Jahren immer noch funktionieren? Kann man diese Kutschen heute noch nachbauen? Auf all diese Fragen hat er die Antworten. Und nicht nur das: Weitere Hintergrundinformationen und Tipps warten auf dich!

Lasse dich in diesem Video  auf einem der traditionellen Gespanne mitnehmen, erlebe die Natur und die Freude am Fahrsport, erfahre was du brauchst, um einen traditionellen Vierspänner aufzubauen und lerne, was es mit dem sogenannten „Gentleman-Fahrer“ auf sich hat. Dieses Video schürt nicht nur Wissen und Begeisterung über den traditionellen Fahrsport, es macht auch Lust, rauszugehen, auf den Wagen zu steigen und selbst einmal den Starnberger-See zu umrunden!

 
In diesem Video lernst du:
 
  • wie du es schaffst, eine Tagesstrecke von 75 km mit einem traditionellen Gespann sicher und mit Leichtigkeit zu absolvieren

  • welche Utensilien für eine Überlandfahrt unbedingt notwendig sind und welche du lieber zu Hause lassen solltest

  • was es benötigt, um selbst ein traditionelles Gespann aufzubauen und welche besonderen Herausforderungen der originalgetreue Bau mit sich bringt

Ähnliche Videos

Die fünfziger Jahre Teil 6: Celler Hengstparade 1952

Ohne Vergangenheit gibt es keine Zukunft - das gilt auch im Reitsport. Einiges unterscheidet sich von der heutigen Celler Hengstparade, in Anderem erkennt man deutlich Traditionen wieder. Versetzen Sie sich mit diesen Archivaufnahmen noch einmal in die Zeit der Pferdezucht der fünfziger Jahre zurück!

Dauer: 05:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurfahren mit dem Vierspänner

Tjeerd Velstra

Der Vierspänner gilt nicht umsonst als die Königsdisziplin des Fahrsports. Es erfordert viel Geschick, Gefühl und Erfahrung, um ein solches Gespann harmonisch und in richtiger Haltung im Dressurviereck zu führen. In diesem Video nimmt der zweifache Weltmeister, Tjeerd Velstra, Sie quasi mit auf den Kutschbock.

Dauer: 23:22 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Ausbildungsskala für das Fahrpferd

Frank Lütz

Voraussetzungen für pferdegerechtes und erfolgreiches Fahren sind unter anderem Wendigkeit, Kraft und Durchlässigkeit des Pferdes sowie eine präzise und feine Kommunikation mit dem Fahrer. Das Video erklärt, wie diese Ziele mithilfe der Ausbildungsskala erreicht werden können und zeigt Wege und Übungen, um die einzelnen Elemente im Trainingsalltag zu verbessern. 

Dauer: 24:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Ausbildungsskala in der fahrsportlichen Praxis

Frank Lütz

Wie beim Reiten ist im Fahrsport die Dressur die grundlegende Disziplin. Die Berücksichtigung der Grundsätze der Ausbildungsskala ist eine Voraussetzung für die sichere und pferdegerechte Absolvierung von Geländeparcours oder Hindernisfahrt. In diesem Video wird anhand einer gefahrenen Dressuraufgabe gezeigt, welche Rolle die einzelnen Elemente der Ausbildungsskala in der fahrsportlichen Praxis spielen.

Dauer: 13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Tandemfahren: Ausrüstung, Leinenführung & Fehlerkorrektur

Tjeerd Velstra

Ob einfach zum Spaß oder auf dem Turnier: das Tandemfahren bringt Abwechslung in den Fahralltag. Tjeerd Velstra erklärt, welche Voraussetzungen die Ausrüstung erfüllen sollte, welche Pferde geeignet sind und wie eventuelle Fehler korrigiert werden können, um Gefahrensituationen zu vermeiden.

Dauer: 15:49 Minuten

Hier geht es zum Video