Feines Reiten - Ein Seminar mit Christoph Hess und Uta Gräf Teil 2: Damon Jerome als Idealbild eines perfekt ausgebildeten Pferdes



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/0/2/de/images/cover.jpg 2017-11-19T00:00:00+01:00
„Damon Jerome ist für mich eigentlich so das Idealbeispiel wie ein Pferd gehen muss“, leitet Christoph Hess in die Demonstration von Uta Gräf und dem besonderen Wallach ein. Was für den Botschafter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung perfektes Reiten ausmacht, erklärt er in diesem Video.

Eine Besonderheit von Damon Jerome ist sein gleichmäßiger Takt, der bei allen Tempi- und Gangartwechseln einheitlich bleibt und durch kein Stocken oder Festmachen unterbrochen wird. Uta Gräf kann mit Leichtigkeit zwischen den Lektionen wechseln und Damon Jerome punktgenau mit ihren Hilfen leiten. Schau dir im Film an, welche Fähigkeit Uta Gräf und Damon Jerome laut Christoph Hess noch so einzigartig macht und warum es eins der wichtigsten Merkmale für gutes Reiten darstellt.

Für das Reiten geschmeidiger Übergänge hat Christoph Hess noch einen besonderen Tipp für dich parat, der dir eine ganz neue Perspektive geben kann: „Es geht darum, den Schritt zu beginnen und nicht den Trab zu beenden.“ Uta Gräf zeigt mit Damon Jerome, wie das gemeint ist. Bei dem ständigen Wechsel aus Anspannung und Entspannung, dem Verlängern und Versammeln der Galoppsprünge, den Traversalen, den fliegenden Galoppwechseln und weiteren Lektionen dienen Uta Gräf und Damon Jerome als echte Vorbilder, an denen es sich zu orientieren lohnt.

 

Weitere Teile der Serie:
Feines Reiten - Ein Seminar mit Christoph Hess und Uta Gräf Teil 1: Mit einem durchschnittlich veranlagten Pferd zum Erfolg

 

Du lernst in diesem Video:

  • Die drei wichtigsten Merkmale für gutes Reiten nach Christoph Hess
  • Ein perfekt gehaltener Takt und richtig gerittene, geschmeidige Übergänge
  • Gründe für die stetige Integration der Dehnungshaltung in die Arbeitsphase
  • Bekomme ein Ziel: Warum es sich lohnt, auf dieses Reiten hinzuarbeiten

Uta Gräf

Uta Gräf hat sich durch ihre feine Reitweise in der internationalen Szene einen Namen gemacht. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit naturnaher Pferdehaltung steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport.

> mehr

Ähnliche Videos

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner-Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 00:11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker trainiert mit Flipper versammelnde Lektionen & fliegende Galoppwechsel

Ingrid Klimke

In dieser Trainingseinheit arbeitet Andreas Busacker unterstützt von Ingrid Klimke mit Flipper an mehr Schwung und Ausdruck in den Seitengängen und dem sauberen Durchspringen beim fliegenden Galoppwechsel.

Dauer: 00:27:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 00:20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 4

Anja Beran

Nach knapp eineinhalb Jahren Training im Stall von Anja Beran ist der ehemalige Korrekturfall Flamingo auf dem besten Weg, seine angeborenen Qualitäten wiederzufinden. Der Galopp ist gesetzter, die Seitengänge gelingen mit Leichtigkeit und die Passage wird zunehmend gleichmäßiger und erhabener.

Dauer: 00:13:08 Minuten

Hier geht es zum Video