Kinder reiten im Gelände Teil 5: Ausreiten



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/0/6/de/images/cover.jpg 2017-12-02T00:00:00+01:00

Ausreiten macht Spaß! Hier lernst du von anderen Kindern. Annelie und Ina zeigen dir, wie du Gamaschen an die Ponybeine machst und  warum eine Schutzweste nützlich ist. Vor dem Ausritt erklärt Reitlehrerin Malin die Verkehrsregeln und wie du sicher in der Gruppe ausreitest.

„Im Gelände wird immer leichtgetrabt, das ist schonender für die Ponys und auch für die Reiter angenehmer als im Trab auszusitzen. So ein Ausritt im Schritt, Trab und Galopp kann eine Stunde oder länger dauern, je nachdem, wie fit die Reiter und die Ponys sind. Es macht viel Spaß, egal ob man auf bekannten Wegen reitet oder auch neue Strecken erkundet.“

Was muss dein Pony im Gelände können? Auf welchen Wegen darfst du reiten? Wie sitzt du richtig beim Hoch- und Herunterreiten? Wie überquerst du mit der Gruppe eine Straße? Komm mit und schau zu!
 

Malin Hansen-Hotopp macht Kinder fit fürs Geländereiten. Die bis Klasse S erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin, Europameisterin der jungen Reiter und FN-Trainerin A widmet sich voller Elan der Ausbildung junger Reiter und Pferde. Die studierte Landwirtin mit Pferdebetrieb in Mecklenburg-Vorpommern ist Mutter dreier Söhne und weiß genau, wie man Kinder mit Teamgeist und Sachverstand motiviert und anleitet.

Weiter Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Die richtige Ausrüstung
  • Das Handzeichen zum Durchparieren
  • Der Ablauf eines Ausritts

Malin Hansen-Hotopp

Malin Hansen-Hotopp reitet Vielseitigkeit und nimmt erfolgreich an nationalen und internationalen Wettbewerben teil. Mit 18 Jahren wurde sie Europameisterin der jungen Reiter. Die studierte Landwirtin mit Pferdebetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Mutter dreier Söhne macht junge Reiter mit viel Spaß und Sachverstand fit für die Vielseitigkeit.

> mehr

Ähnliche Videos

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 4

Anja Beran

Nach knapp eineinhalb Jahren Training im Stall von Anja Beran ist der ehemalige Korrekturfall Flamingo auf dem besten Weg, seine angeborenen Qualitäten wiederzufinden. Der Galopp ist gesetzter, die Seitengänge gelingen mit Leichtigkeit und die Passage wird zunehmend gleichmäßiger und erhabener.

Dauer: 13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzfehler - Einknicken in der Hüfte

Elaine Butler

Ein häufiger Sitzfehler ist das Einknicken in der Hüfte. Vor allem im Galopp auf dem Zirkel oder in den Seitengängen wird das Einknicken sichtbar und zum Problem für die korrekte Einwirkung auf das Pferd. Elaine Butler erklärt, wie dieser meist unbewusste Sitzfehler effektiv korrigiert werden kann.

Dauer: 15:07 Minuten

Hier geht es zum Video