Pferdekrankheiten & Erste Hilfe: Wunden und Verbände



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/0/9/de/images/cover.jpg 2017-12-09T00:00:00+01:00

Dieses Video zeigt wieder einmal, dass einige Vorgehensweisen und Methoden im Umgang mit Pferden sich auch nach über 20 Jahren noch genauso bewähren wie damals. Die Videos mit Dr. med. vet. Helmut Ende erklären die häufigsten Krankheitssymptome und Verletzungen bei Pferden und zeigen Handgriffe und Sofortmaßnahmen, die jeder Reiter oder Pferdebesitzer im entscheidenden Moment durchführen kann.

Im ersten Teil nimmt sich der bekannte Tierarzt den Themen Wundversorgung und Verbände an. Die meisten von uns kennen das: wir holen unser Pferd von der Weide und es hat eine kleinere Schramme im Gesicht, eine oberflächliche Wunde an der Kruppe oder gar eine tiefe Fleischwunde am Bein oder am Hals. Woran erkennst du, ob du die Wunde selbst versorgen kannst oder ob ein Tierarzt benötigt wird und was tust du bis der Tierarzt kommt? Anhand von Fotos aus dem Tierarzt-Archiv wahrer Begebenheiten erklärt Dr. Ende genau, worauf es zu achten gilt.

Ein Verband will richtig angelegt sein, sonst kann er seine Wirkung verfehlen oder dem Pferd sogar schaden. In diesem Video werden verschiedene Verletzungssituationen geübt, die richtigen Verbände dafür gezeigt und das jeweilige Verbandanlegen demonstriert. Warum verbindet man Vorder- und Hinterbein anders? Wann „gießt man einen Verband an“ und in welchem Fall muss das komplette Bein verbunden werden? Hier bekommst du Antworten.
 
 
Weitere Teile der Serie:
 

 

Du lernst in diesem Video:

  • Wunden beim Pferd richtig einschätzen und ggf. selbst versorgen
  • Lerne die Verbandarten und ihre Verwendung kennen
  • So legst du die unterschiedlichen Verbände richtig an
  • Erstversorgung von Fleischwunden bis der Tierarzt kommt

Dr. Helmut Ende

Dr. med. vet. Helmut Ende ist wohl einer der international bekanntesten deutschen Tierärzte und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Reiter und Pferdebesitzer bestmöglich zu informieren, um Pferdekrankheiten und -verletzungen vorzubeugen und sie zu verhindern.

> mehr

Ähnliche Videos

Zahnheilkunde Teil 3: Thema Wolfszähne

Dr. Lena Schuhbeck

Was sind Wolfszähne? Wo befinden Sie sich im Pferdemaul und weshalb bereiten sie so oft Probleme? Dr. Lena Schuhbeck erklärt in diesem Video, weshalb Wolfszähne so häufig Schmerzen und Rittigkeitsprobleme verursachen.

Dauer: 00:09:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Schiefenkorrektur am Boden & unterm Reiter

Klaus Schöneich

Um ein Reitpferd langfristig gesund zu erhalten, ist es wichtig, seine natürliche Schiefe und seine natürlichen Bewegungsmuster so zu korrigieren, dass es sich auch mit Reitergewicht bei locker schwingendem Rücken im Gleichgewicht bewegen kann, ohne Schaden zu nehmen.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Zahnheilkunde Teil 2: Zahnprobleme bei Pferden erkennen

Dr. Lena Schuhbeck

Tierärztin Dr. Lena Schuhbeck spricht in diesem Video über verschiedene Anzeichen für Zahnproblematiken. Sie erläutert, wie man (ohne auf die Hand gebissen zu werden) prüfen kann, ob ein Pferd scharfe Kanten hat und wie man anhand der Kiefermuskulatur auf Probleme aufmerksam werden kann.

Dauer: 00:09:53 Minuten

Hier geht es zum Video

Muskelverspannungen & Unrittigkeit aufgrund von Zahnproblemen

Dr. Lena Schuhbeck

Aus der Humanmedizin ist bekannt, dass Probleme und Muskelverspannungen um das Kiefergelenk herum negative Auswirkungen auf den ganzen Körper haben können. Dr. Lena Schuhbeck erläutert ähnliche Zusammenhänge bei Pferden.

Dauer: 00:11:04 Minuten

Hier geht es zum Video

Akupressur für Pferde Teil 2: Vorbereitung auf die Akupressur

Dr. Ina Gösmeier

Die Vorbereitung des Akupresseurs mit praktischen Meridanübungen ist Thema des zweiten Teils. Nur wenn du deine innere Mitte aktiviert hast, kann auch dein Pferd seine innere Mitte finden und deine Akupressur genießen. Augenakupressur und Yin-Yang-Ausgleich sind zwei wichtige Methoden in der alltäglichen Akupressur am Pferd, deren korrekte Anwendung vorgestellt wird.

Dauer: 00:12:36 Minuten

Hier geht es zum Video