Luis Figo Teil 2: Aus der Selbsthaltung in die Piaffe



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/1/9/de/images/cover.jpg 2018-01-16T00:00:00+01:00
Der 6-jährige Hengst Luis Figo hat die Kandare mit Bravour angenommen. „Das Klirren der Gebisse ist ein Zeichen für ein ruhiges Kauen und einen losgelassenen Rücken“, erklärt Anja Beran zufrieden. Sie verrät dir ihre besten Übungen, um in Vorbereitung auf hohe Lektionen Selbsthaltung und Geraderichtung zu verbessern.

Ohne einen möglichst geschlossenen Schritt im Gleichgewicht gelingt auch kein korrekter Übergang zum Galopp. Wie versteht ein 6-jähriges Pferd wie Luis Figo, dass er am inneren Schenkel zwar zünden, aber nicht eilig nach vorne, sondern erhaben bergauf springen soll? Anja Beran hat die Antwort.

Halten an der langen Seite. Ein Ausbilder von oben, einer vom Boden aus. Diagonale Tritte nach vorne, dann am Platz. Anja Beran und Vera Munderloh zeigen, wie das Anpiaffieren „ohne schwitzen“ für Pferd und Reiter funktioniert. Wichtigste Voraussetzung: der erhabene Zählschritt. 
 

Weitere Teile der Serie:
Luis Figo Teil 1: Die Korrektur eines 6-jährigen Hengstes

 

Du lernst in diesem Video:

  • Übungen zur Verbesserung der Selbsthaltung und Geraderichtung des Pferdes
  • Einen erhabenen Galoppsprung beibringen: Diese Lösungsansätze funktionieren
  • Wichtige vorbereitende Lektionen zum Anpiaffieren und Passagieren
  • Dressurausbildung ohne Krafteinsatz: Erinnere dich an diese wichtigen Grundlagen

Anja Beran

Anja Beran ist Leiterin des renommierten Ausbildungsbetriebs „Gut Rosenhof“. Seit über 25 Jahren bildet die feinfühlige Reiterin Pferde nach klassischen Prinzipien bis zum höchsten Niveau aus.

> mehr

Ähnliche Videos

Königssee Folge 3: Verstärkungen trainieren auf dem Stoppelfeld

Ingrid Klimke

Nach einer erfolgreichen Turniersaison in Dressur-, Spring- und Geländepferde-L-Prüfungen befindet sich der 5-jährige Königssee auf dem Weg zur Klasse M. Auf dem Stoppelfeld übt Ingrid Klimke in dieser Folge vor allem die Verstärkungen und erzielt zusätzlich erzieherische Erfolge, indem sie den Hengst dazu bringt, sich trotz Ablenkungen auf seine Reiterin zu kontzentrieren.

Dauer: 00:20:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Geraderichtende Arbeit und Übungen zur vermehrten Lastaufnahme der Hinterhand

Olaf Müller

Püppi ist eine 9-jährige Warmblutstute, die vom Typ her fast barock wirkt und einen sehr beweglichen Körper hat. Sie neigt dazu, vor den Reiterhilfen wegzulaufen. Durch die Kombination verschiedener Seitengänge und das vermehrte Schließen durch halbe Tritte verliert die Stute ihre anfängliche Vorderlastigkeit und konzentriert sich besser auf ihren Reiter.

Dauer: 00:08:37 Minuten

Hier geht es zum Video

Schiefenkorrektur am Boden & unterm Reiter

Klaus Schöneich

Um ein Reitpferd langfristig gesund zu erhalten, ist es wichtig, seine natürliche Schiefe und seine natürlichen Bewegungsmuster so zu korrigieren, dass es sich auch mit Reitergewicht bei locker schwingendem Rücken im Gleichgewicht bewegen kann, ohne Schaden zu nehmen.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurreiten mit Begeisterung Teil 3: Leistungsgerechte Förderung mit feinen Hilfen

Uta Gräf

Für Uta Gräf geht die leistungsgerechte Förderung einher mit dem Bestreben, ihre Hilfen immer weiter zu verfeinern. Bereits beim jungen Pferd nimmt sich die Ausbilderin genug Zeit, um eine feine Anlehnung an die Reiterhand herzustellen. Dies kommt ihr dann bei der weiteren Ausbildung zugute und es resultiert daraus eine Kommunikation über fast unsichtbare Hilfen.

Dauer: 00:15:31 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner-Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 00:11:46 Minuten

Hier geht es zum Video