Tellington-TTouch-Training für Pferde: Die Philosophie



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/2/6/de/images/cover.jpg 2018-02-02T00:00:00+01:00

Die sanfte Pferdeausbildungsmethode 

Tellington-TTouch-Training ist ein Ausbildungssystem, das den Körper, den Geist und die Seele deines Pferdes berücksichtigt. Du kannst das Verhalten deines Pferdes beeinflussen, indem du die eigenen Erwartungen wie auch die Einschätzung veränderst. Es geht um die Vorstellung, wie dein Pferd SEIN soll. Und nicht darum, sich auf das unerwünschte Verhalten zu konzentrieren.

Körperarbeit 

Tellington-TTouch-Training besteht aus drei Bereichen: Körperarbeit, Bodenarbeit und Reiten. Bei der TTouch-Körperarbeit wird mit sanften Berührungen Vertrauen aufgebaut, unerwünschtes Verhalten verändert und die Gesundheit des Pferdes gestärkt.  

Bodenarbeit und Reiten

Die Bodenarbeit wird auch „Spielplatz für besseres Lernen“ genannt, weil das Pferd durch diverse Hindernisse geführt und dabei verschiedene Führpositionen eingenommen werden, durch die das Pferd Selbstkontrolle lernt. Das Reiten nach der Tellington-Methode beinhaltet verschiedenes Equipment und das Training mit Hindernissen – z. B. das Labyrinth, das auch in der Bodenarbeit verwendet wird.

Du lernst in diesem Video:

  • Linda Tellington-Jones kennen
  • die Möglichkeiten und Ziele des Tellington-TTouch-Trainings
  • warum TTouch deine innere Einstellung verändert 
Weitere Teile der Serie:

Linda Tellington-Jones

Linda Tellington-Jones ist als Pferdeausbilderin weltweit bekannt. Sie hat effektive, vielseitige und sanfte Methoden entwickelt, die die Gesundheit und das Verhalten des Pferdes positiv verändern. Ihre Ziele sind es, mit sanften Berührungen Vertrauen aufzubauen, um gemeinsam besser lernen zu können.

> mehr

Ähnliche Videos

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Aufgerollte-Python-TTouch

Linda Tellington-Jones

Wenn du deinem Pferd zu einem besseren Körpergefühl und zu mehr Koordination verhelfen möchtest, probiere den Aufgerollten-Python-TTouch. Er besteht aus zwei TTouches, die miteinander kombiniert werden und deren Wirkungen sich sehr gut ergänzen.

Dauer: 02:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Hilfe für berührungsscheue Pferde

Linda Tellington-Jones

Es ist gar nicht selten, dass Pferde sich ungern an den Ohren, im Genickbereich oder am Maul berühren lassen. Auch Reitsponystute Estefania zeigt diese Probleme. Linda Tellington-Jones und Besitzerin Josefine wenden verschiedene TTouches an, damit die Stute die Angst vor Berührungen überwindet und den Kopf beim Auftrensen nicht mehr wegzieht. 

Dauer: 12:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Tellington-TTouch-Training für Pferde: TTouches an den Ohren

Linda Tellington-Jones

Lässt sich dein Pferd an den Ohren anfassen? Linda Tellington-Jones zeigt dir, wie du TTouches an den Ohren ausführst, so dass dein Pferd diese Berührungen genießen kann. Mit Ohren-TTouches kannst du im Notfall sogar das Leben deines Pferdes retten!

Dauer: 03:02 Minuten

Hier geht es zum Video

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Maul-TTouch

Linda Tellington-Jones

Wenn dein ängstliches Pferd am Daumen lutschen könnte, würde es das sicher tun. Die Maulregion steht in direkter Verbindung mit dem limbischen System im Gehirn, das die Emotionen kontrolliert. Sanfte TTouch-Berührungen am Maul sind effektiv, um Angst und Stress zu reduzieren und Verhaltensveränderungen zu erreichen.

Dauer: 02:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Angie-Reitkurs Teil 3: Das gegenseitige Vertrauen vertiefen

Bibi Degn

In diesem dritten Teil vom Angie-Reitkurs lernen die Kinder verschiedene Methoden, um das Vertrauen zum Pferd aufzubauen und zu vertiefen. T-Touch, Halsringreiten und Gruppenübungen machen nicht nur Spaß – sie schweißen auch zusammen!

Dauer: 09:05 Minuten

Hier geht es zum Video