Natural Horsemanship verstehen Teil 3: Hilfreiches Equipment & partnerschaftliches Aufhalftern

To view this video please enable JavaScript, and consider upgrading to a web browser that supports HTML5 video



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/3/3/de/images/cover.jpg 2018-02-26T00:00:00+01:00

Knotenhalfter, Seil, Horseman-Stick – damit bist du schon sehr gut ausgestattet für die ersten Kommunikationsübungen mit deinem Pferd. Was das Besondere an diesen Gegenständen ist und warum sie dir besser helfen als ein normales Halfter oder ein Führstrick? Jenny und Peer zeigen es dir.

Wie ein kleines Seil einen großen Unterschied machen kann erfährst du hier. Jenny und Peer nutzen es sozusagen für alles. Pferde führen, Lektionen üben, Seiltricks lernen oder Alltagssituationen meistern. Guck dir die Idee mit dem „Seil an der Hose“ ab und beeindrucke nicht nur dein Pferd damit…

Halfter drauf, losgehen, fertig – bei Jenny und Peer funktioniert das anders. „Uns ist wichtig, dass das Aufhalftern etwas Partnerschaftliches ist“. Schon beim Halftern kannst du eine harmonische Beziehung zu deinem Pferd aufbauen und herausfinden, ob dein Pferd dir zuhört und bei dir ist. Wie? Das zeigt Jenny dir Schritt für Schritt.

Du lernst in diesem Video:

  • welche Ausrüstungsgegenstände dir die Kommunikation mit deinem Pferd erleichtern
  • was es mit dem „Seil an der Hose“ auf sich hat & wie es dir im Alltag hilft
  • wie das Aufhalftern zum harmonischen Erlebnis wird & was es dir über dein Pferd sagt 

Weitere Teile der Serie:

Jenny Wild & Peer Claßen

Jenny Wild und Peer Claßen sind echte Pferdeversteher. Als Lehrer des Natural Horsemanship bringen sie Menschen bei, die Perspektive des Pferdes sehen und verstehen zu lernen. Mit ihren alltagstauglichen Übungen helfen sie dabei, die Beziehung zum Pferd neu zu entdecken und zu vertiefen.

> mehr

Ähnliche Videos

Dressursport - ganzheitlich zum Erfolg Teil 4: Haltung und Gesundheit

Jessica von Bredow-Werndl

Für die mentale Fitness des Sportpferdes spielt die Haltung eine wichtige Rolle. Jessica von Bredow-Werndl legt Wert auf viele Bewegungsreize und täglichen Weidegang. Sie erzählt, welche Gesundheits-Checks sie für ihre Pferde einplant, zeigt Massagetechniken und erklärt, wie sie sicherstellt, dass jedes Pferd genug Raufutter zu sich nimmt.

 

Dauer: 14:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule des Pferdes Teil 2: Anlongieren und erstes Satteln

Rudolf Zeilinger

Rudolf Zeilinger hat sich als Ausbilder und Trainer im internationalen Reitsport einen Namen gemacht. In diesem Video demonstriert er zwei der wichtigsten und prägendsten Schritte in der Ausbildung der jungen Remonte: Das erste Satteln und Longieren.

Dauer: 18:34 Minuten

Hier geht es zum Video

Natural Horsemanship verstehen Teil 4: Handling des Equipments

Jenny Wild & Peer Claßen

Das Handling des Equipments muss manchmal ganz schön schnell gehen: Seitenwechsel, aufnehmen, wieder nachgeben - da muss man mit Seil und Co. erst einmal hinterherkommen. Jenny und Peer zeigen dir, wie du das Handling übst und es für die Arbeit mit deinem Pferd wie selbstverständlich wird.

Dauer: 12:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Reitschule Teil 2: Reiten lernen an der Longe

Michael Putz

Das richtige Aufsitzen, die Überwindung der Angst, das erste Leichttraben und die Entwicklung eines unabhängigen Sitzes - all das kann wunderbar an der Longe erlernt werden. Die besten Übungen für den Einstieg hat dieses Video parat.

Dauer: 17:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Basiswissen Teil 3: Richtig trensen

Sibylle Wiemer

In diesem Video zeigt die Ausbilderin Sibylle Wiemer, wie man ein Pferd richtig auftrenst und woran man erkennt, ob die Trense dem Pferd passt. Außerdem erklärt sie anhand einiger Beispiele, worin sich verschiedene Reithalfter und Trensengebisse unterscheiden.

Dauer: 19:38 Minuten

Hier geht es zum Video