Natural Horsemanship verstehen Teil 4: Handling des Equipments



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/300200_04_natural_horsemanship_teil01_handling_big.jpg 2018-03-13T00:00:00+01:00
Handling des Horseman-Sticks
Es geht darum, den Horseman-Stick auf verschiedene Arten halten, ihn wie selbstverständlich von einer Hand in die andere wechseln und ihn ohne hektische Bewegungen händeln zu können. Jenny und Peer zeigen dir die besten vorbereitenden Übungen.
 
Zielübungen
Mit dem Seil am Stick richtig zielen zu können, ist ein großer Vorteil bei den Übungen des Natural Horsemanship. Gerade bei unsicheren Pferden ist es unerlässlich, dass du ihnen klare Signale geben und dich ganz auf sie konzentrieren kannst. Schaffst du es, ein Hütchen zu treffen oder es mit dem Seil zu umschlingen?
 
Umgang mit dem Seil
Das lange Seil ist bei vielen Übungen deine Verbindung zu deinem Pferd. Du musst es teilweise sehr schnell aufnehmen und nachgeben, es in die andere Hand wechseln und mit dem Stick koordinieren können, ohne dein Pferd zu stören oder dich zu „verwickeln“. Jenny und Peer zeigen dir, wie du mithilfe des „Simulationspferdes“ sicher im Handling wirst.
 
Du lernst in diesem Video:
  • mit welchen Übungen du sicher im Handling des Equipments wirst
  • wie dir das „Simulationspferd“ bei der Vorbereitung helfen kann
  • wie du lernst, das Seil wie selbstverständlich wechseln, aufnehmen und nachgeben zu können
 
Weitere Teile der Serie:

Jenny Wild & Peer Claßen

Jenny Wild und Peer Claßen sind echte Pferdeversteher. Als Lehrer des Natural Horsemanship bringen sie Menschen bei, die Perspektive des Pferdes sehen und verstehen zu lernen. Mit ihren alltagstauglichen Übungen helfen sie dabei, die Beziehung zum Pferd neu zu entdecken und zu vertiefen.

> mehr

wehorse Videotipps

Die Dressurausbildung Teil 4: Die Arbeit des Pferdes in der Klasse L

Dr. Reiner Klimke

In diesem Video sehen Sie zwei 5-jährige Pferde auf dem Ausbildungsstand der Klasse L. Das erste Pferd wird beim Training gezeigt, das zweite bei einem harmonischen Turnierstart, geritten und kommentiert von Dr. Reiner Klimke.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 1: Die Grundlagen

Christoph Schade

Eine harmonische Freiheitsdressur ist ein toller Beweis für funktionierende Kommunikation zwischen Pferd und Ausbilder. Das Training dafür bietet viel Abwechslung, trägt zur Erziehung des Pferdes bei und schafft Vertrauen.

Dauer: 24:50 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 2: Lektionen beibringen

Christoph Schade

Bevor die gesamte Choreographie einer Freiheitsdressur vorgestellt werden kann, müssen die einzelnen Elemente Schritt für Schritt erarbeitet werden. Sind die Grundlagen einmal verstanden, kann der Ausbilder kreativ werden und sich immer neue Aufgaben ausdenken.

Dauer: 16:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit am langen Zügel Teil 2: Zügelhaltung & Erste Schritte

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Mit dem notwendigen handwerklichen Geschick ist es kein Problem sich an diese Aufgabe heranzuwagen. Gelingen das erste Antreten und die ersten Wendungen, ist der Weg zu den Schlagenlinien durch die Bahn nicht mehr weit.

Dauer: 26:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video