Sitzschule am Boden nach der Wanless-Methode



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/211106-2_sitzschule_am_boden_biig.jpg 2015-01-02T00:00:00+01:00

Mit Hilfe von einem Gymnastikball zeigt Wanless-Methoden-Coach, Elaine Butler, die häufigsten Sitzfehler und wie man diese korrigieren kann. Verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, sind ein wichtiger Bestandteil der Wanless-Methode.

Elaine Butler: „Wir haben den Reitersitz nicht neu erfunden. Es geht bei der Wanless-Methode um den klassischen Sitz, aber eben modern und verständlich erklärt.“ Schon kleine Sitzfehler haben eine große Auswirkung darauf, wie sich das Pferd unter dem Reiter bewegen kann. Auch vermeintlich einfaches Leichttraben wird im Detail oft falsch ausgeführt. Übungen am Boden können helfen, die Wahrnehmung für den eigenen Körper zu schulen und die benötigte Muskulatur zu trainieren.

Weitere Teile der Serie:

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Sitzfehler - Einknicken in der Hüfte

Elaine Butler

Sie ist zertifizierte Trainerin der Wanless-Methode, die sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd befasst. Elaine Butler arbeitet europaweit mit Reitern und Pferden verschiedener Ausbildungsgrade und Disziplinen.

> mehr

wehorse Videotipps

Dehnungshaltung: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 18:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video