Natural Horsemanship verstehen Teil 6: Pferde-ABC - direktes Gefühl



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/300200_06_natural_horsemanship_pferde_abc_direktes_gefuehl_big.jpg 2018-04-09T00:00:00+02:00

Das direkte Gefühl
Das direkte Gefühl ist ein Baustein aus dem Pferde-ABC, das Jenny und Peer dir in Teil 5, erklärt haben. Es geht um alle Signale, bei denen du dein Pferd unmittelbar anfasst, das Halfter oder Seil nutzt. Wichtig zu Beginn: Überlege dir immer die netteste Frage, die du deinem Pferd stellen kannst.

Beispiel „Kopf senken“
Wenn du dein Pferd jederzeit dazu bringen kannst, seinen Kopf zu senken, ist das nicht nur entspannend für dein Pferd, sondern kann auch praktisch für euren Alltag sein. Wichtig ist dabei, den Druck langsam zu steigern und sofort nachzugeben, wenn dein Pferd den Kopf auch nur ein wenig senkt.

Übungen mit dem direkten Gefühl richtig ausführen
Jenny zeigt dir weitere Übungen mit dem direkten Gefühl, die du mit deinem Pferd ausprobieren kannst. Wie schaltest du deine Energie ein und aus? Was ist entscheidend für das richtige Timing und wie kannst du dein Pferd sogar für die Hilfen beim Reiten sensibilisieren? Hier lernst du die Details.


In diesem Video lernst du:

    • Erste Übungen, die du mit deinem Pferd ausprobieren kannst
    • Wie du dein Pferd durch feine Impulse mit Leichtigkeit bewegen kannst
    • Wie du deinem Pferd beibringen kannst, den Kopf jederzeit zu senken

Weitere Teile der Serie:

Natural Horsemanship verstehen Teil 5: Pferde-ABC Einführung

Natural Horsemanship verstehen Teil 7: Pferde-ABC - indirektes Gefühl

Jenny Wild & Peer Claßen

Jenny Wild und Peer Claßen sind echte Pferdeversteher. Als Lehrer des Natural Horsemanship bringen sie Menschen bei, die Perspektive des Pferdes sehen und verstehen zu lernen. Mit ihren alltagstauglichen Übungen helfen sie dabei, die Beziehung zum Pferd neu zu entdecken und zu vertiefen.

> mehr

wehorse Videotipps

Grundkurs Westernreiten Teil 3: Biegungen, Wendungen & Neck Reining

Peter Kreinberg

Peter Kreinberg erklärt das Reiten in direkter und indirekter Biegung um Tonnen herum, zweihändig sowie einhändig im Neck Reining geritten.

Dauer: 15:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Galoppwechsel, Teil 3: Fliegende Wechsel I - Aussehen, Hilfengebung, Lösungsvorschläge

Dr. Britta Schöffmann

Die fliegenden Galoppwechsel gelingen umso harmonischer, je besser das Pferd galoppiert und je unaufwändiger der Reiter seine Hilfen gibt. Voraussetzung ist allerdings, dass Pferd und Reiter bereits eine Idee vom Umspringen haben.

Dauer: 22:07 Minuten

Hier geht es zum Video

Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 3: Schulung über Bodenricks

Alle Kriterien des Reitens über Hindernisse können mit Bodenricks oder Cavaletti geübt werden. Die Arbeit wirkt gymnastizierend für das Pferd und schult das Auge von Pferd und Reiter. Mit Grafiken, Zeitlupen und Plänen bietet dir dieses FN-Video eine Anleitung für dein eigenes Training.

Dauer: 5:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Galoppwechsel, Teil 4: Fliegende Wechsel II - Linienführung, Durchsprung, Ausdruck

Dr. Britta Schöffmann

Beherrscht ein Pferd fliegende Galoppwechsel, kann der Reiter durch allgemein gymnastizierende Arbeit, durch Änderung der Linienführung und durch Optimierung der halben Paraden auch den Ausdruck der Wechsel positiv beeinflussen.

Dauer: 10:02 Minuten

Hier geht es zum Video

Galoppwechsel, Teil 5: Serienwechsel - Erarbeiten, richtig Zählen, von 4er-zu Einer-Wechseln

Dr. Britta Schöffmann

Die Serienwechsel, also die fliegenden Galoppwechsel in einer bestimmten Sprungfolge, stellen nach den einzeln Gesprungenen die nächste Schwierigkeitsstufe dar. Eine klare und vor allem schnelle Hilfengebung ist Voraussetzung fürs Gelingen.

Dauer: 20:55 Minuten

Hier geht es zum Video