Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 4: Abkau- & Biegeübungen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/5/2/de/images/cover.jpg 2018-04-18T00:00:00+02:00

Kathrin Roida beginnt mit der Einwirkung am Trensenring und regt ihr Pferd zum Kauen an, um Unterkiefer, Kiefergelenk und Zungenbein zu mobilisieren. Schau dir von ihr verschiedene Abkau- und Biegeübungen ab und lerne, worauf du bei der Ausrüstung und bei der Einwirkung achten musst.

Die Achtelbiegung ist eine Abkau- und Biegeübung, die eine leichte Stellung auf beiden Seiten abfragt. Das Genick soll dabei der höchste Punkt, das Pferd gerade im Hals und leicht beigezäumt sein. Kathrin Roida zeigt dir, worauf du dein Augenmerk bei diesen Übungen legen solltest.

Abkau- und Biegeübungen können nicht nur Blockaden und Verspannungen lösen, sondern auch die Dehnung der Muskulatur fördern oder das Genick geschmeidig machen. Für die Seitengänge, bei denen die richtige Stellung und Biegung essentiell ist, sind sie deshalb eine gute Vorbereitung.

Weitere Teile der Serie:
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 1: Grundlagen der Bodenarbeit
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 2: Seitliches Mobilisieren
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 3: Longenarbeit & Freilaufen
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 5: Übertreten
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 6: Versammelnde Seitengänge
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 7: Piaffe
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 8: Galopparbeit
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 9: Passage
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 10: Freiarbeit

 

Du lernst in diesem Video:

  • Wertvolle Abkau- und Biegeübungen, die du direkt ausprobieren kannst
  • Das Pferd am Trensenring zum Kauen motivieren und im Genick lockern: So geht‘s
  • Verbesserung von Stellung und Biegung und die Vorbereitung auf die Seitengänge

Kathrin Roida

Kathrin Roida hat sich der klassischen Dressur verschrieben. An der Hand und unter dem Sattel bildet sie Pferde artgerecht und nachhaltig aus. Mit ihrer Arbeit möchte sie die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter fördern.

> mehr

Ähnliche Videos

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten des Spanischer Schritts

Karin Hess-Müller

In diesem Video zeigt Karin Hess-Müller Übungen mit denen man Pferden den Spanischen Schritt beibringen kann. Besonders geht sie dabei auf die Grundlagen und vorbereitenden Basisübungen ein, die es dem Pferd erleichtern, den Spanischen Schritt korrekt zu erlernen.

Dauer: 00:12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 10: Piaffe und Passage

Philippe Karl

Der Wille des Pferdes, vorwärts zu gehen, kombiniert mit einer guten Hankenbeugung, ist die Basis einer guten Piaffe. Philipp Karl nutzt verschiedene Möglichkeiten, um mit seinen Pferden die Piaffe zu erarbeiten und sie ins perfekte Gleichgewicht zu bringen. Eine gute Passage kann wirklich jedes Pferd lernen, wenn man den Spanischen Schritt mit dem Trab gefühlvoll zusammenführt - das ist eine Erfahrung, die der renommierte Ausbilder immer wieder gemacht hat.

Dauer: 00:21:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining mit jungem Vielseitigkeitspferd - Verbesserung des Trabs

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Trakehner-Wallach Parmenides ist ein großrahmiger Vielseitigkeitstyp, dessen Stärken beim Springen und im Gelände liegen. Sein Trab ist wenig ausdrucksvoll, lässt sich aber durch richtiges Gymnastizieren und Geraderichten deutlich verbessern.

Dauer: 00:11:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 4

Anja Beran

Nach knapp eineinhalb Jahren Training im Stall von Anja Beran ist der ehemalige Korrekturfall Flamingo auf dem besten Weg, seine angeborenen Qualitäten wiederzufinden. Der Galopp ist gesetzter, die Seitengänge gelingen mit Leichtigkeit und die Passage wird zunehmend gleichmäßiger und erhabener.

Dauer: 00:13:08 Minuten

Hier geht es zum Video