Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 5: Übertreten



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/5/7/de/images/cover.jpg 2018-05-03T00:00:00+02:00

Als Einstieg in die Seitengänge an der Hand bietet sich das Übertreten an. Dein Pferd tritt auf einem kleinen Kreis um dich herum - wie der Zeiger einer Uhr, dessen Mittelpunkt du bist. Für dich gilt es, ein Gefühl für das Zusammenspiel des inneren und des äußeren Zügels zu entwickeln. Der äußere Zügel begrenzt, die innere Schulter soll weichen.

Das Übertreten macht man nicht 20 Minuten am Stück. Es dient dem Lösen, kräftigt den Rücken und ist am effektivsten in kurzen Reprisen. Du sollst dein Pferd dabei nur begleiten und ihm mit deiner Hand keine Stütze bieten. Im Fokus liegen dabei das Geschmeidigmachen der Hanken, die Beweglichkeit und die Schulterkontrolle.

Das Übertreten beginnst du am besten im Schritt. Zwischendurch hältst du dein Pferd immer wieder an. Viele Übergänge verbessern die Durchlässigkeit. Wenn es dir mit feinen Hilfen gelingt, kannst du es auch im Trab oder auf der großen Zirkellinie ausprobieren. Das Kauen signalisiert dir den Weg in die Losgelassenheit. Wichtig: Viele Handwechsel!

Weitere Teile der Serie:
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 1: Grundlagen der Bodenarbeit
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 2: Seitliches Mobilisieren
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 3: Longenarbeit & Freilaufen
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 4: Abkau- & Biegeübungen 
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 6: Versammelnde Seitengänge
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 7: Piaffe
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 8: Galopparbeit
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 9: Passage
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 10: Freiarbeit
 

Du lernst in diesem Video:

  • Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um mit dem Übertreten zu beginnen
  • Die richtige Hilfengebung und das Gefühl für das Zusammenspiel entwickeln
  • Lerne, wie du das Übertreten auch im Trab und auf großen Linien üben kannst
  • Verbessere die Durchlässigkeit mit Übergängen: Kathrin Roida zeigt, wie es geht

Kathrin Roida

Kathrin Roida hat sich der klassischen Dressur verschrieben. An der Hand und unter dem Sattel bildet sie Pferde artgerecht und nachhaltig aus. Mit ihrer Arbeit möchte sie die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter fördern.

> mehr

Ähnliche Videos

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unter dem Sattel vorbereiten.

Dauer: 00:18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 00:13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 4

Anja Beran

Nach knapp eineinhalb Jahren Training im Stall von Anja Beran ist der ehemalige Korrekturfall Flamingo auf dem besten Weg, seine angeborenen Qualitäten wiederzufinden. Der Galopp ist gesetzter, die Seitengänge gelingen mit Leichtigkeit und die Passage wird zunehmend gleichmäßiger und erhabener.

Dauer: 00:13:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker trainiert mit Flipper versammelnde Lektionen & fliegende Galoppwechsel

Ingrid Klimke

In dieser Trainingseinheit arbeitet Andreas Busacker unterstützt von Ingrid Klimke mit Flipper an mehr Schwung und Ausdruck in den Seitengängen und dem sauberen Durchspringen beim fliegenden Galoppwechsel.

Dauer: 00:27:28 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 00:11:59 Minuten

Hier geht es zum Video