Die Masterson Methode™ Teil 2: Verspannungen lösen mit der Blasen-Meridian-Technik



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/6/2/de/images/cover.jpg 2018-05-14T00:00:00+02:00

Gemeinsam Verspannungen lösen: Mit der Blasen-Meridian-Technik kannst du herausfinden, in welchen Bereichen dein Pferd Verspannungen aufweist. Jim Masterson zeigt dir, wie du die Reaktionen deines Pferdes dazu richtig liest und auf welche Merkmale du achten musst: „Es geht darum, nicht einfach loszudrücken, sondern sich mit seinem Pferd aufeinander einzustimmen und zuzuhören.“

Der Blasen-Meridian ist ein Begriff aus der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM). Er verläuft entlang der drei Hauptbereiche, die mit der Masterson Methode™ behandelt werden. Jim Masterson erklärt dir, wo der Blasen-Meridian genau liegt, wie er dir helfen kann, die Masterson MethodeTM anzuwenden und was es mit dem sogenannten Ting-Punkt auf sich hat.

Schau dir in diesem Video an, was die Formel „Suche, Reaktion, Warten, Entspannen“ in der Masterson Methode™ bedeutet und wie du damit eine Verbindung zu deinem Pferd herstellst. Jim Masterson zeigt dir die Technik und die richtige Geschwindigkeit der Massage entlang des Blasen-Meridians.

Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • So kannst du Verspannungen mit der Masterson Methode™ lösen
  • Lerne schrittweise die Massagetechnik und arbeite mit deinem Pferd zusammen
  • So funktioniert die Blasen-Meridian-Technik - für Einsteiger geeignet!
  • Lerne, was es mit der Formel „Suche, Reaktion, Warten, Entspannen“ auf sich hat

Jim Masterson

Jim Masterson ist ein bekannter Pferde-Therapeut aus den USA. Seit 1997 hat er schon viele internationale Größen der Pferdewelt erfolgreich betreut. Er entdeckte, dass Pferde bestimmte neurologische Reaktionen auf verschiedene Berührungen zeigen, wenn sie beginnen, Verspannungen zu lösen. Basierend auf diesen Erkenntnissen entwickelte er die Masterson MethodeTM, die er weltweit anwendet und an seine Schüler weitergibt.

> mehr

Ähnliche Videos

Akupressur für Pferde Teil 2: Vorbereitung auf die Akupressur

Dr. Ina Gösmeier

Die Vorbereitung des Akupresseurs mit praktischen Meridanübungen ist Thema des zweiten Teils. Nur wenn du deine innere Mitte aktiviert hast, kann auch dein Pferd seine innere Mitte finden und deine Akupressur genießen. Augenakupressur und Yin-Yang-Ausgleich sind zwei wichtige Methoden in der alltäglichen Akupressur am Pferd, deren korrekte Anwendung vorgestellt wird.

Dauer: 00:12:36 Minuten

Hier geht es zum Video

Kindern Theorie vermitteln: Pflege & Gesundheit

Ulrike Mohr

Wie weckt man das Interesse von Kindern an theoretischen Pferdethemen wie Pflege und Gesundheit? Dieses Video antwortet mit Spielideen und der praktischen Aufbereitung von Themen wie Pflege, Putzen, Pferdekrankheiten und Anatomie.

Dauer: 00:09:14 Minuten

Hier geht es zum Video

Stresspunktmassage Teil 2: Praktische Behandlung

Claus Teslau

In diesem Video demonstriert der Pferdephysiotherapeut Claus Teslau eine Untersuchung und Behandlung mit der Stresspunktmassage nach Jack Meagher. Obwohl das Pferd durch keine besonderen Probleme beim Reiten auffällt, zeigt es an einigen Stresspunkten Schmerzreaktionen, die durch die Behandlung deutlich nachlassen.

Dauer: 00:11:36 Minuten

Hier geht es zum Video

Schiefenkorrektur am Boden & unterm Reiter

Klaus Schöneich

Um ein Reitpferd langfristig gesund zu erhalten, ist es wichtig, seine natürliche Schiefe und seine natürlichen Bewegungsmuster so zu korrigieren, dass es sich auch mit Reitergewicht bei locker schwingendem Rücken im Gleichgewicht bewegen kann, ohne Schaden zu nehmen.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Zahnheilkunde Teil 1: Milchzähne & Zahnentwicklung bei Pferden

Dr. Lena Schuhbeck

Haben Pferde Milchzähne? In welchem Alter sind Pferde im Zahnwechsel und worauf sollte man als Besitzer oder Reiter in dieser Zeit achten? Tierärztin Dr. Lena Schuhbeck erklärt in diesem Video, wie sich die Zähne im Laufe eines Pferdelebens entwickeln und was das für Auswirkungen haben kann.

Dauer: 00:08:36 Minuten

Hier geht es zum Video