Feeling Good Teil 3: Traversale, fliegende Wechsel & Galopppirouette üben



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/6/3/de/images/cover.jpg 2018-05-17T00:00:00+02:00

Uta Gräf möchte mit „Feeling“ die S-Lektionen festigen. Schau dir an, wie sie die fliegenden Galoppwechsel übt - erst einzeln, dann in Serie. Uta reitet dabei nicht immer nur auf der Diagonalen, sondern verbessert die Wechsel durch abwechslungsreiche Übungen Schritt für Schritt. Erkennst du die Veränderungen?

Wie so oft, funktionieren die Traversalen auch bei Feeling auf einer Seite besser als auf der anderen. Uta zeigt dir, wie du die Traversale auf beiden Händen optimieren kannst. Sowohl bei der Traversale, als auch bei der Galopppirouette erklärt sie dir genau, wie sie die Lektionen entwickelt und welche Hilfengebung dafür entscheidend ist.

Wer die schweren Lektionen lernen möchte, braucht auch Kraft. Das gilt vor allem für das Pferd. Uta achtet beim Training darauf, dass Feeling die richtigen Muskeln entwickelt und trainiert. Der Muskelaufbau beim Pferd ist ein entscheidender Aspekt für erfolgreiches Reiten, den du immer wieder hinterfragen solltest. Dazu gehören auch: Pausen, Abwechslung und kurze Reprisen.

Weitere Teile der Serie:
  

Du lernst in diesem Video:

  • Fliegende Wechsel abwechslungsreich üben und festigen
  • Die Hilfengebung für ein sauberes Reiten der Galopppirouette
  • Die Stellung und den Ausdruck der Traversale auf beiden Händen verbessern
  • So erkennst du einen richtigen Muskelaufbau und trainierst gezielt darauf hin

Uta Gräf

Uta Gräf hat sich durch ihre feine Reitweise in der internationalen Szene einen Namen gemacht. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit naturnaher Pferdehaltung steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport.

> mehr

Ähnliche Videos

Warum du dein Pferd vorwärts-abwärts reiten solltest

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, warum man Pferde vorwärts-abwärts reitet und geht dabei vorallem auf die biomechanischen Gründe hinter dem Vorwärts-Abwärts-Reiten ein.

 

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlagen von halben und ganzen Paraden

Reinhart Koblitz

In diesem Video zeigt Reinhart Koblitz, warum eine korrekt gerittene Parade der Schlüssel zum guten Reiten ist und warum das richtige Zusammenspiel der Reiter-Hilfen dabei so wichtig ist. Gerade halbe Paraden sind beim Reiten von großer Bedeutung und sind bei vielen Reitern unterschätzt und mit viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 00:16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Die Wanless-Methode befasst sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd. Lernpsychologie und verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dauer: 00:18:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule am Boden nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Mit einem Gymnastikball lässt sich die Wahrnehmung für häufige Sitzfehler und deren Korrektur vom Boden aus sehr gut schulen. Verschiedene Übungen helfen außerdem, die benötigten Muskeln und Bewegungsabläufe für einen stabilen und losgelassenen Sitz zu trainieren.

Dauer: 00:16:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzfehler - Einknicken in der Hüfte

Elaine Butler

Ein häufiger Sitzfehler ist das Einknicken in der Hüfte. Vor allem im Galopp auf dem Zirkel oder in den Seitengängen wird das Einknicken sichtbar und zum Problem für die korrekte Einwirkung auf das Pferd. Elaine Butler erklärt, wie dieser meist unbewusste Sitzfehler effektiv korrigiert werden kann.

Dauer: 00:15:07 Minuten

Hier geht es zum Video