Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 6: Versammelnde Seitengänge



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/300160_06_kr_gymnastizierende_arbeit_an_der_hand_seitengaenge_big.jpg 2018-05-26T00:00:00+02:00

Schulterherein
Um mit den versammelnden Seitengängen zu beginnen, eignet sich das Schulterherein sehr gut. Kathrin Roida erklärt dir die richtigen Hilfen. Wichtig ist, das Pferd am äußeren Zügel zu führen und den Takt und das Gleichmaß des Schritts zu erhalten. Schau dir an, wie du das Schulterherein üben und zum Beispiel erkennen kannst, ob sich dein Pferd dabei fest macht oder verwirft.

Travers & Renvers
Beim Travers kommt es unter anderem auf die richtige Abstellung an. Kathrin Roida hat einen speziellen Tipp für dich, wie du den richtigen Grad erkennst. Warum sich das Renvers besonders gut an der Hand erarbeiten lässt und wie du damit den Gang und die Balance verbesserst und den gesamten Körper deines Pferdes kräftigst, lernst du in diesem Video.

Traversale & Pirouette Renversée
Wenn die bisherigen Seitengänge gut funktionieren, kannst du auch einmal eine Traversale und eine Pirouette Renversée probieren. Für alle Seitengänge gilt: Klappen sie im Schritt, kannst du den Trab dazu nehmen. Wozu Traversale und Pirouette Renversée dienen und was du dabei beachten musst, erklärt dir Kathrin Roida.


In diesem Video lernst du...

    • die Hilfengebung für die unterschiedlichen versammelnden Seitengänge
    • wie du dein Pferd in den Seitengängen zur Losgelassenheit führst
    • wie du dein Pferd mit Übungsabfolgen der versammelnden Seitengänge geschmeidiger machen und auf die Arbeit unter dem Sattel vorbereiten kannst

Weitere Teile der Serie:
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 5: Übertreten
Gymnastizierende Arbeit an der Hand Teil 7: Piaffe

Kathrin Roida

Kathrin Roida hat sich der klassischen Dressur verschrieben. An der Hand und unter dem Sattel bildet sie Pferde artgerecht und nachhaltig aus. Mit ihrer Arbeit möchte sie die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter fördern.

> mehr

wehorse Videotipps

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 3

Anja Beran

Nach einem knappen Jahr Ausbildung bei Anja Beran, ist das ehemalige Korrekturpferd Flamingo kaum wiederzuerkennen. Die Seitengänge gelingen flüssiger und auch Piaffe und Passage werden ausdrucksvoller und erhabener. Seit kurzem wird der 9-jährige Westfalenwallach nun an die Kandarre gewöhnt.

Dauer: 08:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre ist Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Ingrid Klimke arbeitet mit Reitschülerin Marie an der Dressuraufgabe einer CIC** Prüfung

Ingrid Klimke

Jarome und Marie konnten bereits einige Erfolge auf Vielseitigkeitsturnieren erzielen. In dieser Trainingseinheit mit Olympiasiegerin Ingrid Klimke arbeiten die beiden an der Trabtour der nächsten Vielseitigkeits-Dressur auf M-Niveau.

Dauer: 12:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 1

Anja Beran

In dieser Videoreihe wird die besondere Entwicklung des Westfalen-Wallachs Flamingo über einen Zeitraum von vier Jahren dokumentiert. Dieser erste Teil zeigt den 8-jährigen Wallach kurz nachdem er nach einer längeren Weidepause zu Anja Beran und ihrem Team kam.

Dauer: 11:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 5

Anja Beran

Dieses Video zeigt eine Trainingseinheit mit Flamingo knapp vier Jahre nachdem der ehemalige Korrekturfall zu Anja Beran kam. Mit Leichtigkeit und Eleganz demonstriert der Wallach Seitengänge und Passage-Piaffe Übergänge. Auch seine Problemgangart Galopp ist nun gesetzter und es kann an halben Pirouetten und fliegenden Wechseln gearbeitet werden.

Dauer: 07:00 Minuten

Hier geht es zum Video