Die Masterson Methode™ Teil 5: Lockern der Hinterhand



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/200860-05_jm_koerperarbeit_fuer_pferde_hinterhand_big.jpg 2018-06-25T00:00:00+02:00

Hinterhand-Lösungspunkte
Jim Masterson zeigt dir in diesem Video zunächst die sechs Lösungspunkte an der Hinterhand. Sie senden Signale an das Nervensystem und können so den Becken-, Lenden- und Kruppenbereich lockern. Schau dir an, wie du diese Punkte findest und mit welchem Druck du sie nutzen kannst.

Arbeiten mit der Hinterhand von oben
Nach der Masterson Methode™ kannst du mit der Hinterhand von oben und von unten arbeiten. Ziel der Methode: Das Pferd soll das Becken abwechselnd abkippen und jedes Mal etwas tiefer kommen als zuvor. Deine Position und Haltung sind dabei entscheidend. Jim Masterson zeigt dir, wie es geht.

Arbeiten mit der Hinterhand von unten
Auch bei der Arbeit von unten geht es darum, Blockaden im Iliosakralgelenk zu lösen. Schau dir an, wie du dazu das Hinterbein deines Pferdes führst und bei Entspannung in eine Dehnungshaltung absetzt. Jim Masterson zeigt dir alle Sicherheitsvorkehrungen und was du tun kannst, wenn dein Pferd sein Bein wegzieht.

Du lernst in diesem Video:

    • wie du Blockaden in der Hinterhand deines Pferdes mit ihm zusammen lösen kannst
    • welche sechs Lösungspunkte es an der Hinterhand gibt und wie du sie findest
    • mit welchem Druck, welcher Position und Haltung du am besten arbeitest

Weitere Teile der Serie:

Jim Masterson

Jim Masterson ist ein bekannter Pferde-Therapeut aus den USA. Seit 1997 hat er schon viele internationale Größen der Pferdewelt erfolgreich betreut. Er entdeckte, dass Pferde bestimmte neurologische Reaktionen auf verschiedene Berührungen zeigen, wenn sie beginnen, Verspannungen zu lösen. Basierend auf diesen Erkenntnissen entwickelte er die Masterson MethodeTM, die er weltweit anwendet und an seine Schüler weitergibt.

> mehr

wehorse Videotipps

Theorievortrag: Versammlung – Wunsch & Wirklichkeit

Philippe Karl

Der französische Reitmeister Philippe Karl nimmt in diesem verfilmten Theorie-Vortag eines der zentralen Elemente der Ausbildung unter die Lupe: die Versammlung. Ausgehend von der offiziellen Lehre über Versammlung, analysiert er den genauen Bewegungsablauf des Pferdes und zeigt in anschaulichen Bildern weitverbreitete Irrtümer und Trugschlüsse auf.

Dauer: 69:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Pferde-Gesundheit: Body-check & Dehnübungen

Dr. Lena Schuhbeck

Tierärztin Dr. Lena Schuhbeck hat sich auf Chiropraxis für Pferde spezialisiert und zeigt in diesem Video, wie man überprüfen kann, ob ein Pferd Probleme hat, die von einem Tierarzt oder Therapeuten behandelt werden sollten, und wie man mit Dehnübungen die Beweglichkeit der Vordergliedmaßen fördern und so Verletzungen vorbeugen kann.

Dauer: 26:46 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 1: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Schiefenkorrektur am Boden & unterm Reiter

Klaus Schöneich

Um ein Reitpferd langfristig gesund zu erhalten, ist es wichtig seine natürliche Schiefe und seine natürlichen Bewegungsmuster so zu korrigieren, dass es sich auch mit Reitergewicht bei locker schwingendem Rücken im Gleichgewicht bewegen kann, ohne Schaden zu nehmen.

Dauer: 11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Stresspunktmassage Teil 1: Die 25 Stresspunkte nach Jack Meagher

Claus Teslau

Pferde aus sämtlichen Disziplinen und Einsatzbereichen erleiden mehr oder weniger oft schmerzhafte Muskelverspannungen. Mit der Stresspunktmassage nach Jack Meagher können Muskelprobleme zuverlässig lokalisiert und behandelt werden. In diesem Video zeigt Pferdephysiotherapeut Claus Teslau, wo die am meisten betroffenen Stresspunkte zu finden sind und erläutert welche Funktionen die davon betroffenen Muskeln haben.

Dauer: 21:17 Minuten

Hier geht es zum Video