Die Masterson Methode™ Teil 5: Lockern der Hinterhand



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/200860-05_jm_koerperarbeit_fuer_pferde_hinterhand_big.jpg 2018-06-25T00:00:00+02:00

Hinterhand-Lösungspunkte
Jim Masterson zeigt dir in diesem Video zunächst die sechs Lösungspunkte an der Hinterhand. Sie senden Signale an das Nervensystem und können so den Becken-, Lenden- und Kruppenbereich lockern. Schau dir an, wie du diese Punkte findest und mit welchem Druck du sie nutzen kannst.

Arbeiten mit der Hinterhand von oben
Nach der Masterson Methode™ kannst du mit der Hinterhand von oben und von unten arbeiten. Ziel der Methode: Das Pferd soll das Becken abwechselnd abkippen und jedes Mal etwas tiefer kommen als zuvor. Deine Position und Haltung sind dabei entscheidend. Jim Masterson zeigt dir, wie es geht.

Arbeiten mit der Hinterhand von unten
Auch bei der Arbeit von unten geht es darum, Blockaden im Iliosakralgelenk zu lösen. Schau dir an, wie du dazu das Hinterbein deines Pferdes führst und bei Entspannung in eine Dehnungshaltung absetzt. Jim Masterson zeigt dir alle Sicherheitsvorkehrungen und was du tun kannst, wenn dein Pferd sein Bein wegzieht.

Du lernst in diesem Video:

    • wie du Blockaden in der Hinterhand deines Pferdes mit ihm zusammen lösen kannst
    • welche sechs Lösungspunkte es an der Hinterhand gibt und wie du sie findest
    • mit welchem Druck, welcher Position und Haltung du am besten arbeitest

Weitere Teile der Serie:

Jim Masterson

Jim Masterson ist ein bekannter Pferde-Therapeut aus den USA. Seit 1997 hat er schon viele internationale Größen der Pferdewelt erfolgreich betreut. Er entdeckte, dass Pferde bestimmte neurologische Reaktionen auf verschiedene Berührungen zeigen, wenn sie beginnen, Verspannungen zu lösen. Basierend auf diesen Erkenntnissen entwickelte er die Masterson MethodeTM, die er weltweit anwendet und an seine Schüler weitergibt.

> mehr

wehorse Videotipps

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 3

Anja Beran

Nach einem knappen Jahr Ausbildung bei Anja Beran, ist das ehemalige Korrekturpferd Flamingo kaum wiederzuerkennen. Die Seitengänge gelingen flüssiger und auch Piaffe und Passage werden ausdrucksvoller und erhabener. Seit kurzem wird der 9-jährige Westfalenwallach nun an die Kandarre gewöhnt.

Dauer: 08:54 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre ist Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Theorievortrag: Versammlung – Wunsch & Wirklichkeit

Philippe Karl

Der französische Reitmeister Philippe Karl nimmt in diesem verfilmten Theorie-Vortag eines der zentralen Elemente der Ausbildung unter die Lupe: die Versammlung. Ausgehend von der offiziellen Lehre über Versammlung, analysiert er den genauen Bewegungsablauf des Pferdes und zeigt in anschaulichen Bildern weitverbreitete Irrtümer und Trugschlüsse auf.

Dauer: 69:20 Minuten

Hier geht es zum Video