Degni Shael Teil 1: Aus dem Rennstall zur feinen Dressur



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/211135-01_ab_degni_shael_longe_big.jpg 2018-06-28T00:00:00+02:00

Vom Renn- zum Dressurpferd
„Degni“ wird 5 Jahre alt, lernt bei Anja Beran aber zunächst die Grundlagen der feinen Dressur, die ihm durch seinen Einsatz als Rennpferd in Russland teilweise verwehrt geblieben sind. An der Longe beginnt Anja Beran mit dem ruhigen Antraben - „Degni“ soll sich dabei nicht herausheben und auch nicht direkt angaloppieren wollen.

Das Sensibilisieren auf die Schenkelhilfe
Das Schenkelgehorsam muss der Achal Tekkiner ganz neu lernen. Anja Beran zeigt dir in diesem Video zusammen mit Vera Munderloh, wie sie „Degni“ beibringen, prompt auf den Schenkel zu reagieren und eine feine Kommunikation mit ihm aufbauen.

Der Zug nach vorne
Ein entscheidender Aspekt für die gesamte Ausbildung des Pferdes ist der Wille, nach vorne zu gehen. Das Pferd soll willig nach vorne ziehen und auch innerhalb einer Gangart diese Vorwärtstendenz erhalten. Hat dein Pferd diesen Willen noch? Schau dir im Video an, wie Anja Beran es ihrem Pferd beibringt.


In diesem Video lernst du...

    • wichtige Grundlagen für die Ausbildung nach klassischen Grundsätzen
    • wie du dein Pferd für die Schenkelhilfe sensibilisierst
    • wie du bei deinem Pferd den Zug ins Vorwärts förderst

Weitere Teile der Serie:
Degni Shael Teil 2: Handarbeit in der klassischen Grundausbildung

Anja Beran

Anja Beran ist Leiterin des renommierten Ausbildungsbetriebs „Gut Rosenhof“. Seit über 25 Jahren bildet die feinfühlige Reiterin Pferde nach klassischen Prinzipien bis zum höchsten Niveau aus.

> mehr

wehorse Videotipps

Just Paul Folge 2: Viel Abwechslung für das junge Pferd

Ingrid Klimke

In dieser Filmreihe können Sie hautnah miterleben, wie die Olympiasiegerin Ingrid Klimke den jungen Wallach Just Paul über einen Zeitraum von zwei Jahren ausbildet und zu einem motivierten, zuverlässigen Partner macht. Ein abwechslungsreicher Trainingsplan, der das junge Pferd schon frühzeitig an verschiedene Alltagssituationen gewöhnt ohne es zu überfordern, ist wichtig für die gesunde und erfolgreiche Entwicklung junger Pferde.

Dauer: 09:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Springgymnastik für das 4-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Eine abwechslungsreiche und vielseitige Ausbildung ist gerade für junge Pferde wichtig, um sie an viele verschiedene Situationen zu gewöhnen. Die Springgymnastik eignet sich hervorragend für den Aufbau der Muskulatur und zur Motivation beim Training, unabhängig davon in welcher Disziplin das Pferd später geritten werden soll.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Gewöhnung an erste Geländesprünge

Ingrid Klimke

Das Reiten in ungewohnter Umgebung und auf unterschiedlichen Untergründen festigt die Trittsicherheit und das Selbstvertrauen junger Pferde. Die richtige Gewöhnung an erste Geländesprünge und Wasserdurchritte legt den Grundstein für das weitere Training.

Dauer: 21:44 Minuten

Hier geht es zum Video