Ein Blick für Pferde Teil 3: Das Springen beurteilen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/4/8/6/de/images/cover.jpg 2018-07-05T00:00:00+02:00

Freispringen
Die natürlichen Springanlagen sind am besten beim Freispringen zu beurteilen. Der Aufbau und die Schwierigkeit der Sprünge muss dem Alter und Kenntnisstand des Pferdes angepasst sein. Martin Plewa erklärt dir, worauf du achten musst. Verbessert sich das Pferd zum Beispiel in den Wiederholungen?

Kriterien eines guten Springpferdes
Schnelle Reaktion, Vorsicht am Sprung und Winkelung der Vorderbeine sind nur einige der Eigenschaften, die das Springvermögen eines Pferdes ausmachen. Wie du sie erkennst und auch auf innere Eigenschaften wie Selbstvertrauen und Leistungsbereitschaft schließen kannst, lernst du im Video.

Springbeurteilung unter dem Sattel
Um das Springen eines Pferdes ganzheitlich beurteilen zu können, ist es zum Beispiel wichtig, ob das Pferd unter dem Sattel an den Hilfen steht, die Sprünge im gleichmäßigen Rhythmus bewältigt und ob es im Gleichgewicht ist. Am besten kannst du ein Pferd an unbekannten Hindernissen unter Prüfungsbedingungen beurteilen.

Du lernst in diesem Video:

    • wie du das Springvermögen eines Pferdes beim Freispringen beurteilen kannst
    • welche Eigenschaften ein gutes Springpferd ausmachen
    • worauf du bei einem Springpferd unter dem Sattel achten musst, um sein Talent zu beurteilen

Weitere Teile der Serie:

 

Martin Plewa

Martin Plewa ist ein Vertreter der klassischen Reitlehre, wurde zum Reitmeister ernannt und lernte unter anderem von Größen wie Major a.D. Paul Stecken und Oberst a.D. Hans Winkel. Seit den Fünfziger Jahren reitet und trainiert er sowohl Dressur und Springen, als auch Vielseitigkeit. Von 1985 bis 2001 war er als Bundestrainer der Vielseitigkeit tätig.

> mehr

Ähnliche Videos

Springgymnastik für das 5-jährige Pferd

Ingrid Klimke

Nach der ersten Gewöhnung an kleine Hindernisse im Alter von 4 Jahren, werden die Anforderungen für die 5-Jährigen nun etwas gesteigert. Das Gymnastikspringen lockert und stärkt die Muskulatur und fördert die Koordination und Geschicklichkeit der jungen Pferde.

Dauer: 13:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 7: Erstes Spring- und Geländetraining

Ingrid Klimke

Regelmäßiges Springen im Parcours und im Gelände ist auch für Dressurpferde ein ausgleichendes Krafttraining und fördert gerade bei jungen Pferden Gelassenheit und Motivation. Beobachten Sie in diesem Video Just Paul bei seinen ersten Sprüngen unterm Reiter!

Dauer: 12:55 Minuten

Hier geht es zum Video

Springübungen für einen ausbalancierten Sitz

Karsten Huck

Um das richtige Balancegefühl zu entwickeln, das Anreiten zu schulen und Distanzen korrekt einschätzen zu können, bedarf es vieler Wiederholungen. Dieses Video zeigt Springübungen, mit denen der Reiter wertvolle Erfahrungen sammeln kann, ohne sein Pferd dabei stark zu belasten.

Dauer: 16:16 Minuten

Hier geht es zum Video

Springtraining: Besser taxieren

Christopher Bartle

Im Parcours ist das Reiten zwischen den Sprüngen besonders wichtig, um das Anreiten und den Absprung am nächsten Hindernis optimal vorzubereiten. Dieses Video zeigt eine Springstunde mit Bundestrainer Christopher Bartle.

Dauer: 13:56 Minuten

Hier geht es zum Video

Springtraining: Im Handgalopp landen

Christopher Bartle

Das Landen im richtigen Galopp und das Wechseln über dem Sprung erleichtert bei engen Wendungen und wenig Platz die genaue Linienführung im Parcours und das Anreiten des nächsten Sprungs.

Dauer: 09:03 Minuten

Hier geht es zum Video