Freiheitsdressur Teil 1: Die Grundlagen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/0/4/9/de/images/cover.jpg 2014-12-14T00:00:00+01:00

In diesem Video zeigt Christoph Schade mit seinem 5-jährigen Andalusier namens Boas die vorbereitenden Grundlagen zur Freiheitsdressur. Hierbei spielen das Thema Rangordnung, Verständigung durch Körpersprache und gutes Timing zentrale Rollen. Schritt für Schritt erklärt der Ausbilder, wie er seinem Pferd, zunächst noch mit Halfter und Führstrick, zeigt, was er von ihm möchte: „Ich stelle ihm eine Frage und wenn er nicht gleich entsprechend antwortet, muss ich die Frage einfach noch einmal deutlicher stellen. Nach und nach können die Hilfen dann immer feiner werden, bis man als Zuschauer davon fast nichts mehr sieht“. So hat Boas gelernt, auch ohne Verbindung durch das Halfter neben seinem Ausbilder herzulaufen, mit ihm die Richtung zu wechseln, anzuhalten und rückwärts zu gehen.


Weitere Teile der Serie:

Du lernst in diesem Video:

  • Die ersten Schritte der Freiheitsdressur mit Christoph Schade
  • Stärke das Vertrauen und die Bindung mit deinem Pferd
  • Bringe deinem Pferd bei, dir ohne Halfter und Strick zu folgen
  • So kannst du dein Pferd mit feinen Hilfen frei am Boden bewegen und leiten

Christoph Schade

Christoph Schade betreibt gemeinsam mit seinem Schwiegervater Peter Pfister und seiner Familie das Pferdezentrum Meggi’s Farm und gibt Kurse in Horsemanship, Zirkuslektionen, Anti-Schreck- und Verladetraining.

> mehr

Ähnliche Videos

Zirkusschule Teil 1: Grundlagen & richtiges Belohnen

Bea Borelle

Die Grundvoraussetzung für das Erlernen aller Zirkuslektionen ist eine klare Verständigung zwischen Pferd und Ausbilder. Dazu gehören eine präzise Hilfengebung und das richtige Belohnen bzw. das positive Verstärken einer gewünschten Reaktion. Bea Borelle zeigt in diesem Video die Grundlagen für einen systematischen Trainingsaufbau.

Dauer: 00:14:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Agility mit Pferden Teil 1: Erste Praxis mit dem Clicker

Nina Steigerwald

Beim Agility und in der Freiarbeit bietet das Clickertraining eine hervorragende Möglichkeit, präzise mit dem Pferd zu kommunizieren. Eine Grundvoraussetzung dafür ist höfliches Verhalten seitens des Pferdes. Nina Steigerwald zeigt in diesem Video, wie der Einstieg ins Clickertraining sauber funktioniert.

Dauer: 00:22:13 Minuten

Hier geht es zum Video

Agility mit Pferden Teil 4: Wippen, Wackeln und Sprünge

Nina Steigerwald

Einen besonderen Reiz beim Agility haben Turngeräte, die nicht nur für viel Spaß und Abwechslung sorgen, sondern außerdem die Bauch- und Tiefenmuskulatur der Pferde fordern. Nina Steigerwald zeigt in diesem Video, wie solche Geräte konstruiert und im Training sinnvoll genutzt werden können.

Dauer: 00:17:04 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 3: Freies Longieren & Zirkuslektionen

Christoph Schade

Wenn die Grundlagen und ersten Übungen klappen, kann man anfangen, die Schwierigkeit dadurch zu erhöhen, dass einfache Lektionen weiterentwickelt und aus einiger Distanz abgefragt werden.

Dauer: 00:25:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Vorbereitende Übungen für das Verladen

Stefan Schneider

Die richtige Vorbereitung für das sichere und stressfreie Verladen beginnt bereits beim Führen. Stefan Schneider zeigt verschiedene Übungen, mit denen du sicheres Auf- und Ausladen und ruhiges Stehen auf engem Raum in Ruhe üben und vorbereiten kannst.  

Dauer: 00:14:25 Minuten

Hier geht es zum Video