Freiheitsdressur Teil 1: Die Grundlagen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/0/4/9/de/images/cover.jpg 2014-12-14T00:00:00+01:00

In diesem Video zeigt Christoph Schade mit seinem 5-jährigen Andalusier namens Boas die vorbereitenden Grundlagen zur Freiheitsdressur. Hierbei spielen das Thema Rangordnung, Verständigung durch Körpersprache und gutes Timing zentrale Rollen. Schritt für Schritt erklärt der Ausbilder, wie er seinem Pferd, zunächst noch mit Halfter und Führstrick, zeigt, was er von ihm möchte: „Ich stelle ihm eine Frage, und wenn er nicht gleich entsprechend antwortet, muss ich die Frage einfach noch einmal deutlicher stellen. Nach und nach können die Hilfen dann immer feiner werden, bis man als Zuschauer davon fast nichts mehr sieht“. So hat Boas gelernt, auch ohne Verbindung durch das Halfter neben seinem Ausbilder herzulaufen, mit ihm die Richtung zu wechseln, anzuhalten und rückwärts zu gehen.

Weitere Teile der Serie:

Christoph Schade

Gemeinsam mit seinem Schwiegervater Peter Pfister und seiner Familie betreibt Christoph Schade das Pferdezentrum Meggi’s Farm und gibt Kurse in Horsemanship, Zirkuslektionen, Anti-Schreck- und Verladetraining.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Dressurausbildung Teil 2: Das junge Pferd auf die Hilfen abstimmen

Dr. Reiner Klimke

Die Grundausbildung des jungen Pferdes soll ein sicheres Fundament für die weitere Ausbildung schaffen. Das Pferd soll mit den Hilfen des Reiters vertraut gemacht und so gehorsam werden, dass es losgelassen, taktmäßig, schwungvoll und gerade geht.

Dauer: 06:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 13: Motivation & Konzentration verbessern

Ingrid Klimke

Eine beständige Leistungsbereitschaft, stetige Verbesserung und Freude an der Arbeit - genau wie bei uns Menschen werden diese Ziele auch beim Pferd vor allem durch Motivation und Konzentration gefördert. Ingrid Klimke legt bei ihrer Pferdeausbildung besonderen Wert auf Abwechslung, sowohl bei der Haltung und dem täglichen Training als auch in den einzelnen Lektionen.

Dauer: 10:23 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Bedeutung der Piaffe Teil 1: Einleitung & erste Schritte

Richard Hinrichs

Die Piaffe ist kein Selbstzweck, sondern ein wichtiges Element zur Schulung und Gymnastizierung des Pferdes. Richard Hinrichs erarbeitet das erste Verständnis dieser Lektion gern an der Hand vom Boden aus. Dabei lernt das Pferd, die feine Körpersprache des Ausbilders zu lesen. Danach wird das Erlernte unter dem Reiter umgesetzt.

Dauer: 12:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Königssee Folge 3: Verstärkungen trainieren auf dem Stoppelfeld

Ingrid Klimke

Nach einer erfolgreichen Turniersaison in Dressur-, Spring- und Geländepferde-L-Prüfungen befindet sich der 5-jährige Königssee auf dem Weg zur Klasse M. Auf dem Stoppelfeld übt Ingrid Klimke in dieser Folge vor allem die Verstärkungen und erzielt zusätzlich erzieherische Erfolge, indem sie den Hengst dazu bringt, sich trotz Ablenkungen auf seine Reiterin zu kontzentrieren.

Dauer: 20:39 Minuten

Hier geht es zum Video