Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 2: Dressurmäßige Grundlagen

To view this video please enable JavaScript, and consider upgrading to a web browser that supports HTML5 video



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/0/1/de/images/cover.jpg 2018-08-26T00:00:00+02:00

Dressurmäßige Gymnastizierung
Eine systematische Gymnastizierung, die an Alter und Leistungsstand des Pferdes angepasst ist, fördert die körperlichen Kräfte, die Beweglichkeit, das Gleichgewicht und die Kondition des Pferdes. Es lernt, auf feine reiterliche Hilfen durchlässig und gehorsam zu reagieren.

Skala der Ausbildung & Übungen für die Vorbereitung des Springreitens
Jedes Springpferd sollte nach den Grundlagen der Ausbildungsskala ausgebildet sein und regelmäßig danach dressurmäßig gearbeitet werden. Schau dir an, wie die einzelnen Elemente erarbeitet werden und welche Übungen sich besonders gut für die Vorbereitung auf das Parcoursreiten eignen.

Der Springsitz
Entscheidend für ein gutes und sicheres Springreiten ist außerdem der Reitersitz. Das Video erklärt, worauf es dabei besonders ankommt. Das richtige Federn mit den Füßen, die Lage der Unterschenkel und die des Oberkörpers sind nur einige der zentralen Aspekte.

Du lernst in diesem Video:
    • wie du dein Springpferd dressurmäßig gymnastizieren kannst
    • welche Lektionen und Hufschlagfiguren sich besonders für die Vorbereitung auf das Springreiten eignen
    • wie du mit dem richtigen Springsitz dein Springreiten verbessern kannst

Die Autoren dieses FN-Lehrfilms sind:

Georg-Christoph Bödicker, langjähriger Ausbilder, Richter, Trainer im In- und Ausland, internationaler Parcourschef, Referent bei Fortbildungsveranstaltungen, Mitautor der FN-Richtlinien.

Heinrich-Wilhelm Johannsmann, „Der Kaiser“, international erfolgreicher Springreiter und Nationenpreisreiter, ehemaliger DOKR/BLZ Honorar-Trainer, langjähriger Ausbilder und Referent bei Lehrgangs- und Fortbildungsmaßnahmen.

Fritz Lutter, Pferdewirtschaftsmeister und Diplom-Trainer, Bundes-Nachwuchstrainer der Pony-Vielseitigkeitsreiter sowie verantwortlich für den DOKR/BLZ-Vielseitigkeitsstall und die Lehrlingsausbildung.

FN - Deutsche Reiterliche Vereinigung

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video