Tellington-TTouch-Training für Pferde: Oktopus-TTouch



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/211129_ltj_oktopus_big.jpg 2018-08-10T00:00:00+02:00
Vor und nach dem Reiten
Der komplexe Bewegungsablauf des Oktopus-TTouches steigert die Durchblutung vor dem Reiten, erfrischt nach dem Training und hilft bei Lahmheiten und Gelenkproblemen. Linda Tellington-Jones zeigt dir Schritt für Schritt, wie du ihn lernst und anwendest.
 
Der Oktopus-TTouch „erdet“ dein Pferd
Alle vier Beine werden nacheinander komplett mit den sanften Berührungen abgestrichen. Beide Hände gleiten von oben nach unten am Bein entlang, was sich sehr angenehm anfühlt. Hast du die korrekte Führung deiner Hände erst einmal verstanden, geht es ganz flüssig und einfach.
 
Mehr Gefühl für die Beine
Propriozeption ist der Fachbegriff für das Raum- und Lagegefühl. Wenn sich dies verbessert, fühlt sich dein Pferd sicherer und kann schwungvoller traben und galoppieren. Schau dir im Video an, wie Linda es macht und probiere es gleich einmal aus!
 
 
In diesem Video lernst du:
 
  • einen streichenden TTouch für die Beine kennen
  • die Durchblutung und das Raum- und Lagegefühl zu verbessern
  • den komplexen Bewegungsablauf des Oktopus-TTouches nachzuvollziehen

Weitere Teile der Serie:

Tellington-TTouch-Training für Pferde : Maul-TTouch

Linda Tellington-Jones

Linda Tellington-Jones ist als Pferdeausbilderin weltweit bekannt. Sie hat effektive, vielseitige und sanfte Methoden entwickelt, die die Gesundheit und das Verhalten des Pferdes positiv verändern. Ihre Ziele sind es, mit sanften Berührungen Vertrauen aufzubauen, um gemeinsam besser lernen zu können.

> mehr

wehorse Videotipps

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Die Philosophie

Linda Tellington-Jones

Linda Tellington-Jones erklärt dir die Ideen, die hinter ihrer Methode stecken. Sie beschreibt in Kurzform die Tellington-TTouches, die Bodenarbeit und das Reiten. Wichtige Grundlage ist das Vertrauen des Pferdes, das du mit Tellington-Training aufbauen kannst.

Dauer: 04:34 Minuten

Hier geht es zum Video

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Den Pferdekörper erforschen

Linda Tellington-Jones

Kannst du dein Pferd überall berühren? Linda Tellington-Jones zeigt dir, wie sie den Körper des Pferdes mit den Händen erforscht. Sie streicht das Fell ab und stellt fest, ob das Pferd vertrauensvoll auf die Berührungen reagiert. Danach drückt sie mit den Fingerkuppen in die Haut und sucht nach Verspannungen oder schmerzhaften Bereichen.

Dauer: 6:57 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Tellington-TTouch-Training für Pferde: Maul-TTouch

Linda Tellington-Jones

Wenn dein ängstliches Pferd am Daumen lutschen könnte, würde es das sicher tun. Die Maulregion steht in direkter Verbindung mit dem limbischen System im Gehirn, das die Emotionen kontrolliert. Sanfte TTouch-Berührungen am Maul sind effektiv, um Angst und Stress zu reduzieren und Verhaltensveränderungen zu erreichen.

Dauer: 02:12 Minuten

Hier geht es zum Video

Angie-Reitkurs Teil 2: Das Pferd verstehen lernen

Bibi Degn

Reiten lernen heißt nicht einfach nur im Sattel sitzen. Im Angie-Reitkurs lernen Kinder spielerisch, Pferde zu verstehen: Die Körpersprache, die Bedürfnisse und das Wesen des Pferdes zu kennen, ist eine der wichtigsten Grundlagen für ein langfristiges, positives Miteinander.

Dauer: 08:17 Minuten

Hier geht es zum Video