Degni Shael Teil 2: Handarbeit in der klassischen Grundausbildung



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/211135-02_ab_degni_shael_handarbeit_big.jpg 2018-08-16T00:00:00+02:00

Übertreten
DIE Einstiegsübung: Das Übertreten. Wie eine Säule steht Anja Beran in der Mitte und lässt „Degni“ um sich herum seitwärtstreten - dabei kreuzt er mit den Hinterbeinen und ist leicht nach innen gestellt. Dein Pferd wird mit dieser Übung mobil, lernt, sich ein wenig zu stellen und fängt an sich loszulassen.

Grundlagen der Handarbeit
Machst du das erste Mal Handarbeit mit deinem Pferd oder hast du ein junges Pferd an der Hand, fange erst einmal an, es geradeaus an der Bande entlang zu führen. Halte zwischendurch an, lasse dein Pferd ruhig stehen und gehe wieder an. Setze deine eigene Körpersprache bewusst ein. Worauf du achten musst und wie du die Übung variieren kannst, erfährst du im Video.

Geschlossenes Stehen erarbeiten
Schritt für Schritt bringt Anja Beran „Degni“ das geschlossene Stehen bei. „Das ruhige Stehen hat Priorität, wenn man sich sicher ist, dass er ruhig steht, kann man korrigieren und ihn schon geschlossen hinstellen.“ Wichtig ist, immer auf beiden Händen zu üben und auch einmal von rechts zu führen.


In diesem Video lernst du...

    • wie du einem jungen Pferd das Übertreten an der Hand beibringst
    • worauf es beim richtigen Führen ankommt und warum du das bewusst üben solltest
    • wie du dein Pferd Schritt für Schritt zu einem geschlossenen Halten führst

Weitere Teile der Serie:
Degni Shael Teil 1: Aus dem Rennstall zur feinen Dressur

Anja Beran

Anja Beran ist Leiterin des renommierten Ausbildungsbetriebs „Gut Rosenhof“. Seit über 25 Jahren bildet die feinfühlige Reiterin Pferde nach klassischen Prinzipien bis zum höchsten Niveau aus.

> mehr

wehorse Videotipps

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 19:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Mit lösender Arbeit zu innerer und äußerer Losgelassenheit

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video