Einhändig reiten mit Uta Gräf: Voraussetzungen & Unterschiede der Hilfengebung



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/0/7/de/images/cover.jpg 2018-08-20T00:00:00+02:00
Einhändig zu reiten, bedeutet fein einzuwirken. Unter anderem in der Working Equitation gibt es nicht umsonst Prüfungen, die einhändig geritten werden. Das Reiten mit einer Hand erfordert eine enorme Präzision und Feinheit der Hilfen. Katrin Huber, die nach einem Unfall einhändig reitet, berichtet von ihren Erfahrungen, der Umstellung und den Unterschieden zum beidhändigen Reiten.
 
Um ein Pferd einhändig zu reiten, sollte es bereits durchlässig sein und sich selbst tragen können. Es muss gelernt haben, fein auf den Schenkel zu reagieren und die Hilfen prompt anzunehmen. Im Video zeigt Uta Gräf dir, wie sie die Stute von Katrin Huber vorbereitet und inwiefern sich die Hilfengebung im Vergleich zum beidhändigen Reiten unterscheidet.
 
„Es ist wirklich ungleich schwerer“, bemerkt Uta Gräf aus dem Sattel der Stute von Katrin Huber über das Schließen des Pferdes mit einer Hand. Kleine Paraden, die man beim beidhändigen Reiten oft zwischendurch gibt, entfallen. Katrin Huber zeigt im Unterricht bei Uta Gräf wie sie einhändig auf Kandare reitet, ihr Pferd allein durch den inneren Schenkel biegt und es schafft, ihr Pferd mit Paraden ausschließlich am äußeren Zügel zu schließen. Feines reiten auf höchstem Niveau!

 

Weitere Teile der Serie:
Einhändig reiten mit Uta Gräf: Dressur und Working Equitation - das eigene Reiten auf dem Prüfstand

 

Du lernst in diesem Video:

  • Voraussetzungen für das gute einhändige Reiten
  • Unterschiede der Hilfengebung beim einhändigen und beidhändigen Reiten
  • Vorbereitung auf das einhändige Reiten und das einhändige Schließen des Pferdes
  • Lerne, wie dich das einhändige Reiten im Dressurtraining weiterbringt

Uta Gräf

Uta Gräf hat sich durch ihre feine Reitweise in der internationalen Szene einen Namen gemacht. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit naturnaher Pferdehaltung steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport.

> mehr

Ähnliche Videos

Sitzfehler - Einknicken in der Hüfte

Elaine Butler

Ein häufiger Sitzfehler ist das Einknicken in der Hüfte. Vor allem im Galopp auf dem Zirkel oder in den Seitengängen wird das Einknicken sichtbar und zum Problem für die korrekte Einwirkung auf das Pferd. Elaine Butler erklärt, wie dieser meist unbewusste Sitzfehler effektiv korrigiert werden kann.

Dauer: 00:15:07 Minuten

Hier geht es zum Video

Spezifische Gymnastizierung zum Geraderichten

Anja Beran

Jedes Pferd hat eine natürliche Schiefe, die es im Laufe der klassischen Ausbildung auszugleichen gilt, um das Pferd geraderichten und in die Balance führen zu können. Anja Beran berücksichtigt die Anatomie ihrer Pferde, um das Training optimal aufbauen zu können.

Dauer: 00:09:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitzschule nach der Wanless-Methode

Elaine Butler

Die Wanless-Methode befasst sich detailliert mit dem Reitersitz und der Einwirkung des Reiters auf das Pferd. Lernpsychologie und verständliche Erklärungen, die dem Reiter helfen, Korrekturen richtig umzusetzen, spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dauer: 00:18:48 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 4: Basisarbeit unter dem Sattel

Philippe Karl

Die Abkau- und Biegeübungen werden von Philippe Karl vom Boden aus in die Arbeit unter dem Sattel übertragen. Danach erarbeitet er einfache Übergänge zwischen Schritt und Trab. Korrekt gerittene Seitengänge sind schließlich der Schlüssel zu richtiger Gymnastizierung des Pferdes.

Dauer: 00:18:39 Minuten

Hier geht es zum Video