Freiheitsdressur Teil 3: Freies Longieren & Zirkuslektionen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/0/5/1/de/images/cover.jpg 2015-01-01T00:00:00+01:00

Nachdem der 5-jährige Boas bereits gelernt hat, seinem Ausbilder frei zu folgen, wird nun der Schwierigkeitsgrad erhöht, indem bereits erlernte Übungen weiterentwickelt oder zum Beispiel aus einiger Entfernung zum Pferd abgefragt werden. In kleinen Schritten hat Boas gelernt, auf Zeichen sowohl um seinen Ausbilder herum als auch neben ihm, einen kleinen Zirkel zu laufen.

Bei der Arbeit ohne Anbindung hat Boas die Möglichkeit wegzulaufen und nicht mitzumachen. Christoph Schade erklärt: „ Timing ist hier sehr wichtig. Wenn er nicht das macht, was ich von ihm möchte, muss ich schnell sein, das negativ zu belegen. Genauso muss ich natürlich bei dem Gewünschten schnell eine positive Bestärkung geben – ein Lob, eine Pause oder auch mal ein Leckerli.“

Weitere Teile der Serie:

Christoph Schade

Gemeinsam mit seinem Schwiegervater Peter Pfister und seiner Familie betreibt Christoph Schade das Pferdezentrum Meggi’s Farm und gibt Kurse in Horsemanship, Zirkuslektionen, Anti-Schreck- und Verladetraining.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Dressurausbildung Teil 2: Das junge Pferd auf die Hilfen abstimmen

Dr. Reiner Klimke

Die Grundausbildung des jungen Pferdes soll ein sicheres Fundament für die weitere Ausbildung schaffen. Das Pferd soll mit den Hilfen des Reiters vertraut gemacht und so gehorsam werden, dass es losgelassen, taktmäßig, schwungvoll und gerade geht.

Dauer: 06:49 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 2: Lektionen beibringen

Christoph Schade

Bevor die gesamte Choreographie einer Freiheitsdressur vorgestellt werden kann, müssen die einzelnen Elemente Schritt für Schritt erarbeitet werden. Sind die Grundlagen einmal verstanden, kann der Ausbilder kreativ werden und sich immer neue Aufgaben ausdenken.

Dauer: 16:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Königssee Folge 3: Verstärkungen trainieren auf dem Stoppelfeld

Ingrid Klimke

Nach einer erfolgreichen Turniersaison in Dressur-, Spring- und Geländepferde-L-Prüfungen befindet sich der 5-jährige Königssee auf dem Weg zur Klasse M. Auf dem Stoppelfeld übt Ingrid Klimke in dieser Folge vor allem die Verstärkungen und erzielt zusätzlich erzieherische Erfolge, indem sie den Hengst dazu bringt, sich trotz Ablenkungen auf seine Reiterin zu kontzentrieren.

Dauer: 20:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Dressurausbildung Teil 4: Die Arbeit des Pferdes in der Klasse L

Dr. Reiner Klimke

In diesem Video sehen Sie zwei 5-jährige Pferde auf dem Ausbildungsstand der Klasse L. Das erste Pferd wird beim Training gezeigt, das zweite bei einem harmonischen Turnierstart, geritten und kommentiert von Dr. Reiner Klimke.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video