Grundkurs Springen Teil 4: Hindernisfolge



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/1/7/de/images/cover.jpg 2018-09-17T00:00:00+02:00
Um Distanzen richtig reiten zu können, brauchst du zuerst einmal eine gute dressurmäßige Grundlage. Mit Schülerin Lea zeigt Eva Deimel dir, wie du dein Pferd schließt, es also von hinten nach vorne an die Hand heran reitest und wie du präzise Wendungen vorbereitest.
 
Nutze gymnastizierende Springübungen! Trainiere von leicht nach schwierig: Mache es dir zu Beginn so einfach wie möglich und beginne zum Beispiel mit einer Distanz über zwei Galoppsprünge mit einem Cavaletti und einem Steilsprung. Konzentriere dich auf deinen Rhythmus, so als wolltest du den Galopp gar nicht durch die Sprünge unterbrechen.
 
Eva Deimel zeigt dir, worauf es beim Springen der ersten Distanzen ankommt: Rhythmus erhalten, gute Wendungen reiten, richtig anreiten. Was macht man, wenn die Distanz zu eng oder zu weit wird? „Es ist nicht wichtig, dass wir zu jedem Sprung passend kommen, sondern, dass wir so einen guten Rhythmus haben, dass das Pferd auch eine nicht ganz so günstige Situation lösen kann.“ Mehr dazu erfährst du im Video.
 

Du lernst in diesem Video:

  • Ein Gefühl für den richtigen Rhythmus beim Springreiten entwickeln
  • So beginnst du mit dem Springen von Distanzen
  • Lerne, welche dressurmäßige Arbeit für das Springen von Distanzen nötig ist
  • Gymnastizierende Springübungen, die dich an Distanzen heranführen

Eva Deimel

Eva Deimel ist Springausbilderin und gibt ihre jahrelange Erfahrung gerne an ihre Reitschüler weiter. Vom Anfänger bis zum Profi hat die mehrfache Westfälische und Vize Deutsche Meisterin für jeden die richtigen Tipps parat. Die Grundlagen wie dressurmäßige Arbeit und der richtige Sitz sind ihr ein besonderes Anliegen, um von Beginn an gutes und sicheres Springreiten zu ermöglichen. 

> mehr

Ähnliche Videos