Tellington-TTouch-Training für Pferde: Reiten mit Halsring



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/2/2/de/images/cover.jpg 2018-09-14T00:00:00+02:00
Halsringreiten step by step - das Reiten mit Halsring lernt man am besten Schritt für Schritt. Anfangs kombinierst du Halsring und Zaumzeug und lässt dich führen, um dich auf deine Hilfengebung zu konzentrieren. Das gibt dir und deinem Pferd Sicherheit.
 
Mit Halsring und ohne Sattel - bei dieser Kombination ist es wichtig, dass du eine stabile Sitzposition findest, ohne zu klemmen. Du baust du ein tiefes Vertrauen zum Pferd auf. Auch dein Pferd wird strahlen und die Freiheit genießen. Auch hier kannst du Schritt für Schritt vorgehen: Erst mit Sattel und Halsring, dann ohne Sattel.
 
Slalom und Labyrinth - Aufgaben mit vielen Wendungen sind sinnvoll, um die Hilfengebung mit Halsring zu trainieren. Wichtig ist vor allem eines: Der Halsring ist nicht zum Ziehen da! Linda zeigt dir, wie es richtig geht. Wenn die Feinabstimmung funktioniert, ist auch traben und galoppieren möglich. Viel Spaß!
 
Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Schritt für Schritt zum Halsringreiten: Linda zeigt dir, wie es geht
  • Die richtige Impulsgebung für das Anhalten und Wenden mit Halsring
  • Mit Halsring und ohne Sattel reiten: So kommst du dorthin
  • Wendungen üben: das Halsringreiten im Slalom und Labyrinth

Linda Tellington-Jones

Linda Tellington-Jones ist als Pferdeausbilderin weltweit bekannt. Sie hat effektive, vielseitige und sanfte Methoden entwickelt, die die Gesundheit und das Verhalten des Pferdes positiv verändern. Ihre Ziele sind es, mit sanften Berührungen Vertrauen aufzubauen, um gemeinsam besser lernen zu können.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 10: Piaffe und Passage

Philippe Karl

Der Wille des Pferdes, vorwärts zu gehen, kombiniert mit einer guten Hankenbeugung, ist die Basis einer guten Piaffe. Philipp Karl nutzt verschiedene Möglichkeiten, um mit seinen Pferden die Piaffe zu erarbeiten und sie ins perfekte Gleichgewicht zu bringen. Eine gute Passage kann wirklich jedes Pferd lernen, wenn man den Spanischen Schritt mit dem Trab gefühlvoll zusammenführt - das ist eine Erfahrung, die der renommierte Ausbilder immer wieder gemacht hat.

Dauer: 00:21:17 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 5: Einseitige Gewichtshilfen

Marlies Fischer-Zillinger

Sowohl beim Reiten von Seitengängen, als auch in der Galopparbeit spricht man von der einseitigen Hilfengebung. Das heißt aber nicht, dass die jeweils andere Körperseite des Reiters passiv bleibt. Das Verhältnis der Einwirkung von innerem und äußerem Gesäßknochen muss stimmig sein.

Dauer: 00:15:39 Minuten

Hier geht es zum Video

Aufwärm- & Lockerungsübungen im Sattel: Vorher – Nachher

Eckart Meyners

In diesem Video siehst du eine praktische Anwendung des 6-Punkte-Programms im Sattel. Die Pferdewirtin und Redakteurin Kerstin Niemann probiert die Übungen von Eckart Meyners während einer Trainingseinheit aus, um damit verschiedene Aspekte ihres Sitzes zu verbessern.

Dauer: 00:20:41 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Körpersprache des Reiters Teil 2: Das durchfedernde Bein & die Aufrichtung im Oberkörper

Marlies Fischer-Zillinger

Die besondere Herausforderung eines guten Sitzes ist das Mitschwingen in der Hüfte bei gleichzeitig stabilem Oberkörper. Dazu muss das Bein des Reiters elastisch nach unten federn können und der Oberkörper die richtige Körperspannung haben. Die hier gezeigten Übungen auf und neben dem Pferd helfen dabei, die notwenige Stabilität im Sitz zu erreichen.

Dauer: 00:12:33 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video