Dressur im Detail Teil 2: Mitteltrab entwickeln



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/2/5/de/images/cover.jpg 2018-10-05T00:00:00+02:00

Die Anfänge des Mitteltrabs sind ein Wechsel zwischen zurücknehmen und zulegen. Dr. Reiner Klimke zeigt und kommentiert mehrere L-Pferde, die aus Lektionen wie der doppelten Schlangenlinie oder der Volte heraus an den Mitteltrab herangeführt werden.

Wichtige Voraussetzungen für einen guten Mitteltrab sind das Erhalten des Takts und das vorherige Geraderichten. Die junge Ingrid Klimke zeigt auf dem Wallach „Abendsee“, mit welchen Übungen sie den Mitteltrab vorbereitet, um geradegerichtet und im Takt den Schwung aus der Hinterhand nach vorne herauslassen zu können.

Ein „Strampeln“, lediglich aus der Schulter heraus, ist kein Anzeichen eines korrekten Mitteltrabs. Anhand einiger Beispiele erklärt Dr. Reiner Klimke, wie es aussehen soll: Die Hinterbeine treten unter den Schwerpunkt, der Rücken ist gewölbt, das Genick der höchste Punkt, raumgreifende Tritte sind das Ergebnis der Schwungentfaltung.

Du lernst in diesem Video:

  • mit welchen Lektionen du den Mitteltrab vorbereiten kannst
  • wie ein korrekter Mitteltrab aussieht und welches die wichtigsten Kriterien sind
  • wie du dein Pferd vor dem Mitteltrab am besten geraderichtest

Dr. Reiner Klimke

Der Jurist aus Münster war schon zu Lebzeiten eine Reiterlegende. Seine Teilnahme an sechs olympischen Spielen sowie seine Medaillensammlung bei Welt- und Europameisterschaften ist einzigartig und machte ihn zum erfolgreichsten Dressurreiter der Welt.

> mehr

Ähnliche Videos

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 2: Übergänge in der Praxis

Reinhart Koblitz

Korrektes Reiten geschieht „von hinten nach vorne“, wie man so schön sagt. Reinhart Koblitz zeigt in diesem Video, was genau das in der Praxis und vor allem für das Reiten von halben und ganzen Paraden bedeutet.

Dauer: 19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 2

Anja Beran

In diesem zweiten Teil der Videoreihe wird die Entwicklung des Korrekturpferdes Flamingo zunächst nach knapp drei und noch einmal nach sieben Monaten Ausbildung bei Anja Beran gezeigt. Deutliche Veränderungen sind sichtbar. Manuel Jorge de Oliveira und Dr. Gerd Heuschmann kommentieren wichtige Aspekte der Ausbildung.

Dauer: 13:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video