Grundausbildung des jungen Pferdes: Durchlässigkeit fördern



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/2/9/de/images/cover.jpg 2018-10-16T00:00:00+02:00
Vom korrekten Zügelmaß bis zum Beibringen der diagonalen Hilfen zeigt Ingrid Klimke dir in diesem Video alles, was dir beim Entwickeln einer steten, weichen Anlehnung hilft. Die erste Übung: Schritt-Trab-Übergänge mit nur einem oder zwei Schritttritten dazwischen, ohne Stocken und Unterbrechung.
 
Auf dem Zirkel verbessert Ingrid Klimke mit der Stute „Donnalucata“ die Stellung und Biegung. Das Pferd sollte vor den treibenden Hilfen sein, sich nicht verwerfen oder herausheben, sondern sich reell um den inneren Schenkel biegen. Schau dir an, warum „die Acht“ dafür besonders gut geeignet ist.
 
Eine Übung, die einerseits nach versammelten Lektionen entspannt, andererseits die Durchlässigkeit verbessert, ist das Tritte-Verlängern. Genauso wichtig wie das langsame Größerwerden der Tritte ist das Zurückkommen an den Hilfen. Ingrid Klimke zeigt dir, was du tun kannst, wenn dein Pferd „durch die Hilfen läuft“ oder schneller anstatt größer wird.
 
 
 

Du lernst in diesem Video:

  • Übungen zur Verbesserung der Anlehnung des Pferdes
  • Die korrekte Stellung und Biegung erarbeiten
  • So bekommst du dein Pferd vor die treibenden Hilfen
  • Korrektes Tritte-Verlängern und die richtige Vorbereitung des Pferdes

Ingrid Klimke

Sie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unter dem Sattel vorbereiten.

Dauer: 00:18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Warum du dein Pferd vorwärts-abwärts reiten solltest

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, warum man Pferde vorwärts-abwärts reitet und geht dabei vorallem auf die biomechanischen Gründe hinter dem Vorwärts-Abwärts-Reiten ein.

 

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Erste Ausbildungsschritte der jungen Remonte

Anja Beran

Durch systematische und pferdegerechte Ausbildung kann von Anfang an vermieden werden, dass die Remonte viel falsch macht. Anja Beran und ihr Team geben Einblicke in die Arbeit mit jungen Pferden – vom ersten Anlongieren bis zur Gewöhnung an Trense, Sattel und Reiter.

Dauer: 00:19:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten von gelungenen Übergängen

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man das Reiten von geschmeidigen Übergängen mit dem Pferd üben kann. Die Grundlage hinter den Übungen für bessere Übergänge ist das Verständnis der Hilfengebung bei halben und ganzen Paraden.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlagen der Handarbeit

Karin Hess-Müller

In diesem Video erklärt Karin Hess-Müller, warum die Handarbeit eine tolle Möglichkeit ist dem Pferd Lektionen mühelos und stressfrei beizubringen. Für die Handarbeit ist es dabei nicht wichtig, dass das Pferd einen gewissen Ausbildungsstand oder ein gewissen Alter erreicht hat. Neben dem Beibringen von Lektionen eignet sich die Handarbeit mit dem Pferd auch als Abwechslung zum täglichen Training und hilft dabei die Kommunikation zwischen Pferd und Mensch zu vertiefen.

Dauer: 00:20:30 Minuten

Hier geht es zum Video