Fit wie Hoy Teil 2: Übungen für einen besseren Grundsitz



https://cdn.wehorse.com/video/image/big/211138_02_bh_Uebungen_fuer_einen_besseren_grundsitz_big.jpg 2018-10-19T00:00:00+02:00
Sitze besser mit dem Farmer’s Walk
Zwei Gewichte anheben und damit losgehen - klingt ganz einfach, ist es mit der richtigen Technik auch. Diese Grundlagenübung hat einen großen Effekt auf deinen Reitersitz und kann mit schwereren Gewichten immer weiter gesteigert werden. Bettina und Crossfit-Trainer Malte erklären dir im Video, warum sie dir beim Reiten so gut hilft.
 
Eine starke Mittelpositur mit variablen Klimmzügen
„Ich schaffe nicht mal einen Klimmzug!“ Diesen Ausruf hört man häufig. Es muss aber auch nicht gleich ein klassischer Klimmzug sein. Bettina und Malte zeigen dir im Video zwei Varianten, die deinen Grundsitz beim Reiten auf verschiedene Art und Weise verbessern. Egal ob zu Hause oder im Stall - du kannst direkt mitmachen!
 
Muskeln und Körperbereiche gezielt ansteuern können
Die Übung „External Oblique Opener“ hilft dir dabei, deine seitliche Bauchmuskulatur gezielt ansteuern und anspannen zu können. Auf dem Pferd und in einer Unterrichtssituation zeigt Bettina dir direkt, wie du alle Übungen auf dem Pferd umsetzen kannst und warum sich dein Sitz bei regelmäßigem Training damit schnell verbessert.
 
 
In diesem Video lernst du:
  • welche Fitnessübungen dir dabei helfen, deinen Reitersitz nachhaltig zu verbessern
  • mit welcher Übung du welche Muskelgruppen trainierst und wie du sie richtig ausführst
  • wie du den Effekt der Fitnessübungen direkt auf dem Pferd merken und für deinen Sitz nutzen kannst

Weitere Teile der Serie:

Fit wie Hoy Teil 1: Warm-up

Fit wie Hoy Teil 3: Übungen für gelungene Paraden

Bettina Hoy

Bettina Hoy ist Vielseitigkeitsreiterin durch und durch. Sie ritt für Deutschland auf mehreren Weltmeisterschaften und Olympiaden und ist heute erfolgreich als Bundestrainerin der niederländischen Nationalmannschaft tätig. Ein besonderes Augenmerk legt sie auf die Reiterfitness als entscheidenden Erfolgsfaktor.

> mehr

wehorse Videotipps

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Anlehnung und Durchlässigkeit verbessern

Ingrid Klimke

Zu Beginn der zweiten Phase der Ausbildungsskala gilt es mit dem losgelassenen Pferd eine sichere Anlehnung zu erarbeiten. Darunter versteht man eine stete, weich-federnde Verbindung zwischen Pferdemaul und Reiterhand, die niemals rückwärts wirkt, sondern die Bewegung von hinten aufnimmt und so die Voraussetzung für ein an den Hilfen stehendes, durchlässiges Pferd schafft.

Dauer: 16:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Die gelungene Parade Teil 1: Technik und Gefühl

Reinhart Koblitz

Die gelungene Parade ist der Schlüssel zu gutem Reiten und basiert auf dem richtigen Zusammenspiel der Hilfen. Keine andere Lektion wird so oft angewendet und ist gleichzeitig mit so viel Unsicherheit und Unwissen verbunden.

Dauer: 16:05 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video