Rücksicht auf den Reiterrücken Teil 2: Übungen für den Reiter



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/500002-2_fn_ruecken_uebungen_big.jpg 2018-10-29T00:00:00+01:00

Die Bedeutung des Beckens
Das Becken überträgt die Pferdebewegung auf den Reiterrücken. Mit gezielten Übungen, wie dem „Becken rutschen“, lässt sich dieser Vorgang verbessern. Wie du auch als fortgeschrittener Reiter von der Rückengymnastik auf dem Pferd profitieren kannst und welche zahlreichen Übungsmöglichkeiten das Leichttraben bietet, erfährst du im Video.

Die Haltung des Oberkörpers verbessern
Um die Mitte finden und das Gleichgewicht halten zu können, muss man sich um sie herum bewegen können. Probiere die Übungen aus dem Video direkt aus und verbessere deine Aufrichtung. Der Schlüssel ist eine in jedem Segment bewegliche Wirbelsäule. Lerne, deine Beweglichkeit in bestimmten Körperbereichen zu erkennen und auszugleichen.

Koordination und Rhythmus schulen
Das imaginäre Jonglieren hilft dir, um den richtigen Takt zu erspüren und deine Handunabhängigkeit zu schulen. Die Zügelbrücke sorgt hingegen für Stabilität im Oberkörper. Schau dir an, warum die Beweglichkeit der Fußgelenke und des Rückens direkt zusammenhängen und wie du sowohl dein Gleichgewicht findest, als auch eine dynamische Stabilität erreichst.

Du lernst in diesem Video:
    • Übungen auf dem Pferd kennen, die deinen Rücken schonen und deinen Reitersitz verbessern
    • warum vom Kopf bis zu den Fußgelenken beim Reiten alles mit dem Rücken zusammenhängt.
    • wie du eine dynamische Stabilität erreichst, die deine Einwirkung verbessert und dir ein rückenfreundliches Reiten ermöglicht

Weitere Teile der Serie:

Rücksicht auf den Reiterrücken Teil 1: Rückenfreundliches Reiten

 

wehorse Videotipps

Rücksicht auf den Reiterrücken Teil 3: Tipps für das tägliche Training

Wie bleibt man dran? Wie entwickelt man Routinen im täglichen Training, die ein rückenfreundliches Reiten fördern? In diesem Video bekommst du Übungen, die genau dafür dienen. Sie zeigen dir, wie du in der Lösungsphase, beim Dressur-, Spring- und Geländereiten zu einem Reiten kommst, das deinen Rücken schont – und den deines Pferdes gleich mit!

Dauer: 8:29 Minuten

Hier geht es zum Video

Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 7: Stilspringen

Bist du auf dem richtigen Weg in deiner Springausbildung? Hast du dein Pferd an den Hilfen und kannst dich harmonisch in die Bewegung einfügen? Das kannst du wunderbar mit einem Stilspringen überprüfen. Dieses Video zeigt anhand von Beispielreitern, worauf es ankommt und wie eine echte L-Stilspringprüfung aussieht.

Dauer: 7:18 Minuten

Hier geht es zum Video

Balance in der Bewegung Teil 5: Den Rahmen der Hilfengebung nutzen

Die Balance spielt für eine feine und effektive Hilfengebung eine entscheidende Rolle. Dieses Video mit der erfahrenen Reiterin und Trainerin Susanne von Dietze demonstriert, wie du den Rahmen der Hilfengebung nutzen kannst, um die Balance deines Pferdes zu fühlen und zu unterstützen.

Dauer: 05:07 Minuten

Hier geht es zum Video

Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 6: Kombinationen & Hindernisfolgen

Klappen die Einzelsprünge, kannst du dich an Kombinationen und Hindernisfolgen wagen. Zweifache und dreifache Kombinationen, sowie zusammengesetzte Hindernisfolgen auf geraden und gebogenen Linien erfordern die richtige Reittechnik und die Kenntnis des Reitens von Distanzen. Dieses Video zeigt dir, worauf es ankommt.

Dauer: 13:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Rücksicht auf den Reiterrücken Teil 1: Rückenfreundliches Reiten

Der Rücken des Reiters muss auf dem Pferd eine Menge leisten. Beweglichkeit, Elastizität und trainierte Muskeln sind gefragt, um harmonisch mit der Bewegung des Pferdes mitgehen zu können. Dieses Video zeigt die wichtigsten anatomischen Hintergründe, einen Selbsttest zum „Rücken-Typ“ und erste rückenschonende Maßnahmen beim Reiten.

Dauer: 16:41 Minuten

Hier geht es zum Video