Effektive Hilfen: Mit wenig Aufwand mühelos reiten können



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/3/5/de/images/cover.jpg 2018-11-04T00:00:00+01:00

Überprüfen des Ist-Zustands: „Es kommt immer darauf an, was das Pferd einem gerade anbietet“, erklärt Uta Gräf und überprüft erst einmal, wie die Stute Hermine auf ihre Hilfen reagiert. Wenn sie etwas richtig macht, gibt Uta ihr mit einem Nachgeben und einer weichen Einwirkung sofort ein gutes Gefühl. Der Schenkel sollte nicht durchgehend drücken, sondern sofort zurückgenommen werden, wenn das Pferd reagiert.

Bei Trab-Schritt-Übergängen sieht man häufig „Baustellen“, zum Beispiel fällt ein Pferd auf die Vorhand oder macht sich im Genick fest. Dann gilt es, zuerst an diesen Problemen zu arbeiten, bevor man die Hilfen zurücknehmen kann. Uta zeigt dir mit Hermine, wie du dich Stück für Stück an eine effektive Hilfengebung herantasten kannst.

Effektive Hilfengebung im Galopp: Das erste Angaloppieren ist noch etwas groß und klappt noch nicht mühelos. Uta erklärt dir genau vom Sattel aus, in welchem Moment sie welche Hilfe gibt, um das Angaloppieren präziser, gleichzeitig aber mit etwas weniger Aufwand reiten zu können. Lerne, das richtige Gefühl für die Reaktion deines Pferdes zu entwickeln!

Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Lerne, was es wirklich bedeutet, mit effektiven Hilfen zu reiten
  • So kannst du erreichen, dass dein Pferd sensibler auf deine Hilfen reagiert
  • Den richtigen Moment für eine Hilfe fühlen: Uta erklärt, worauf es ankommt
  • Trab-Schritt-Übergänge sauber reiten und die Hilfengebung verfeinern

Uta Gräf

Uta Gräf hat sich durch ihre feine Reitweise in der internationalen Szene einen Namen gemacht. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit naturnaher Pferdehaltung steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport.

> mehr

Ähnliche Videos