Natural Horsemanship verstehen Teil 20: Parcours



https://cdn.wehorse.com/video/video/image/big/300200_20_natural_horsemanship_parcours_big.jpg 2018-11-05T00:00:00+01:00

Kombination aus Hindernissen am Boden
Sorge für Abwechslung auf dem Reitplatz oder in der Halle und kombiniere mehrere Aufgaben und Hindernisse für dein Pferd zu einem Parcours. Gestalte die Herausforderungen so, dass sie zu eurem Trainingslevel passen und variiere sie immer wieder neu.

Engpässe sicher beherrschen & Grundlagen überprüfen
Hindernisse wie zwei relativ eng gestellte Tonnen eignen sich gut für das Üben von Engpässen. Überprüfe im Parcours, ob alle Grundlagen noch präzise funktionieren. Merkst du bei einer Übung Unsicherheiten oder Zögern, kannst du sie separat noch einmal ausführlicher trainieren.

Bewusst und überlegt - so arbeitest du im Parcours
Beginne damit, deinem Pferd den Parcours genau zu zeigen und beobachte es dabei. Ist es von einem Hindernis irritiert? Interessiert es sich für eine Aufgabe besonders? Passe dein Training immer an dein Pferd an, warte, bis es entspannt ist und achte darauf, dass es alle Aufgaben bewusst und überlegt ausführt.

In diesem Video lernst du:
    • wie du dir einen Parcours für die Bodenarbeit mit deinem Pferd aufbauen kannst
    • wie du die unterschiedlichen Hindernisse angehst und dein Pferd richtig führst
    • wie du deine Grundlagen überprüfst und auf Feinheiten achtest

Weitere Teile der Serie:

Natural Horsemanship verstehen Teil 19: Entspanntes Verladen

Natural Horsemanship verstehen Teil 21: Freies Spielen – vorbereitende Übungen

Jenny Wild & Peer Claßen

Jenny Wild und Peer Claßen sind echte Pferdeversteher. Als Lehrer des Natural Horsemanship bringen sie Menschen bei, die Perspektive des Pferdes sehen und verstehen zu lernen. Mit ihren alltagstauglichen Übungen helfen sie dabei, die Beziehung zum Pferd neu zu entdecken und zu vertiefen.

> mehr

wehorse Videotipps

Freiheitsdressur Teil 2: Lektionen beibringen

Christoph Schade

Bevor die gesamte Choreographie einer Freiheitsdressur vorgestellt werden kann, müssen die einzelnen Elemente Schritt für Schritt erarbeitet werden. Sind die Grundlagen einmal verstanden, kann der Ausbilder kreativ werden und sich immer neue Aufgaben ausdenken.

Dauer: 16:20 Minuten

Hier geht es zum Video

Working Equitation mit Pedro Torres Teil 4: Stiltrail & Masterclass

Pedro Torres

Im Stiltrail kommt es zum einen auf Geschicklichkeit und Rittigkeit an, zum anderen aber auch auf Eleganz und Gleichmäßigkeit. Wie man das erreicht, erklärt Weltmeister Pedro Torres beim Training mit seinem Schüler Vasco Godinho. Am Ende wartet zusätzlich noch ein besonderes Highlight auf den Zuschauer – das ist Working Equitation auf höchstem Niveau!

Dauer: 18:32 Minuten

Hier geht es zum Video

Gelassenheitstraining für Turnierpferde Teil 1: Wie Pferde lernen

Warwick McLean

Wehende Fahnen, Zuschauer mit Regenschirmen und laute Musik auf den Reitturnieren – natürlicherweise reagieren Pferde in solchen Situationen mit ihrem Fluchtreflex. Von Reitpferden wünscht man sich aber Gelassenheit und Selbstbewußtsein. Konsequente Bodenarbeit hilft dieses Ziel zu erreichen. Bevor sich der Ausbilder aber mit den ersten Basisübungen beschäftigt, muss er zunächst wissen, wie Pferde lernen.

Dauer: 16:53 Minuten

Hier geht es zum Video

Freiheitsdressur Teil 3: Freies Longieren & Zirkuslektionen

Christoph Schade

Wenn die Grundlagen und ersten Übungen klappen, kann man anfangen, die Schwierigkeit dadurch zu erhöhen, dass einfache Lektionen weiterentwickelt und aus einiger Distanz abgefragt werden.

Dauer: 25:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Desensibilisierung am Boden und unterm Reiter

Stefan Schneider

Bei der Erziehung und Ausbildung junger Pferde geht es im Großen und Ganzen darum, unerwünschte Reaktionen zu desensibilisieren und erwünschtes Verhalten sensibel zu halten. Die Gewöhnung an verschiedene Gegenstände und Situationen vom Boden aus schafft Vertrauen und erleichtert das Training im Sattel.

Dauer: 19:06 Minuten

Hier geht es zum Video