Rücksicht auf den Reiterrücken Teil 3: Tipps für das tägliche Training



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/4/1/de/images/cover.jpg 2018-11-20T00:00:00+01:00
Warum in der Aufwärm- oder Lösungsphase nur das Pferd lösen? Ein aufgewärmter Reiter reitet besser und rückenfreundlicher. In diesem Video zeigen dir Susanne von Dietze und Isabell von Neumann-Kosel Übungen auf dem Pferd, die du ganz einfach in dein tägliches Training einbauen kannst. Du lernst, die Pferdebewegung besser zu fühlen und eine gemeinsame Losgelassenheit zu erreichen.
 
Das Aussitzen ist sozusagen die Königsdisziplin des Dressursitzes. Mit gezielten Übungen lernst du, wie du deinen Rücken geschmeidig hältst, wie du ihn regelmäßig dehnst und wie du dich mit dem Pferd bewegst. Die physische und psychische Losgelassenheit ist der entscheidende Faktor für rückenfreundliches Reiten.
 
Übungen im Gelände und auf dem Springplatz. Rückenfreundliches Reiten ist nicht gleichzusetzen mit langsamem Reiten – ein frischer Galopp im Gelände kann zum Beispiel beide Rücken entspannen. Übungen wie der leichte Sitz, das Leichttraben ohne Bügel oder das Ausnutzen von Steigungen im Gelände fördern die Haltearbeit der Rückenmuskulatur.
  
 
Weitere Teile der Serie:
 
 

Du lernst in diesem Video:

  • Aufwärmprogramm im Sattel für das tägliche Training
  • Übungen, die deinen Rücken kräftigen und beim Reiten schonen
  • Das Aussitzen und den leichten Sitz gezielt verbessern
  • Geländegalopp und Springübungen für ein rückenschonendes Reiten

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband kümmert sich um ihre Ausbildung, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

> mehr

Ähnliche Videos

Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 6: Kombinationen & Hindernisfolgen

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Klappen die Einzelsprünge, kannst du dich an Kombinationen und Hindernisfolgen wagen. Zweifache und dreifache Kombinationen, sowie zusammengesetzte Hindernisfolgen auf geraden und gebogenen Linien erfordern die richtige Reittechnik und die Kenntnis des Reitens von Distanzen. Dieses Video zeigt dir, worauf es ankommt.

Dauer: 00:13:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Balance in der Bewegung Teil 7: Praktische Übungen für mehr Rhythmus und Balance

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Ohne Rhythmus und Balance kein guter Reitersitz und kein harmonisches Reiten. Susanne von Dietze zeigt dir in diesem Video praktische Übungen zum Nachbauen, die dich und dein Pferd auf feine Hilfen sensibilisieren. Balance und Rhythmusgefühl stärken sich dabei von selbst. Du bekommst neue Inspirationen mit Hufschlagfiguren mal anders gedacht!

Dauer: 00:07:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 1: Die Ausrüstung beim Springen

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Mit seinem Pferd über Hindernisse fliegen - das Springreiten ist der Traum vieler Reiter. Manche haben schon große Siege erlangt, andere bereiten sich auf ihr erstes Turnier vor. Diese FN-Videoserie erklärt das Springreiten von der Ausrüstung bis zum Zieleinlauf im S-Springen. Wertvolle Tipps von großen Springreitern wie Ludger Beerbaum oder Otto Becker runden die Videos ab.

Dauer: 00:06:35 Minuten

Hier geht es zum Video

Springreiten - Ausbildung für Pferd und Reiter Teil 7: Stilspringen

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Bist du auf dem richtigen Weg in deiner Springausbildung? Hast du dein Pferd an den Hilfen und kannst dich harmonisch in die Bewegung einfügen? Das kannst du wunderbar mit einem Stilspringen überprüfen. Dieses Video zeigt anhand von Beispielreitern, worauf es ankommt und wie eine echte L-Stilspringprüfung aussieht.

Dauer: 00:07:18 Minuten

Hier geht es zum Video

Rücksicht auf den Reiterrücken Teil 2: Übungen für den Reiter

- Deutsche Reiterliche Vereinigung FN

Dem Rücken kommt beim Reitersitz eine besondere Rolle zu - er muss abdämpfen, stabilisieren, mobilisieren, ausbalancieren und koordinieren. Mit gezielten Übungen kann der Reiter nicht nur seinen gesamten Sitz und seine Einwirkung verbessern, sondern auch seinen Rücken schonen und optimal auf die Anforderungen im Sattel vorbereiten.

Dauer: 00:16:10 Minuten

Hier geht es zum Video