Dressur im Detail Teil 4: Hinterhandwendung und Kurzkehrt



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/4/9/de/images/cover.jpg 2018-12-07T00:00:00+01:00

Während die Hinterhandwendung aus dem Halten ausgeführt wird, entwickelt der Reiter das Kurzkehrt aus dem Schritt. Reitmeister Dr. Reiner Klimke zeigt und erklärt dir in diesem Video wie beide Lektionen richtig geritten aussehen, wo welcher Fuß des Pferdes wann hintreten soll und welche Fehler es zu vermeiden gilt.

„Im Rhythmus der Schrittbewegung wird das Pferd herumgeführt“, kommentiert Dr. Reiner Klimke die Kurzkehrtwendung. Es darf jedoch nur eine leichte Innenstellung geben und der äußere Schenkel treibt. Welche Funktion der innere Schenkel hat und wie die genaue Hilfengebung bei der Hinterhandwendung aussieht, erfährst du im Video.

Als vorbereitende Übungen eignen sich die großzügige Schrittpirouette, bei der sich der Reiter ganz darauf konzentriert, dass das Pferd im Rhythmus wenden lernt, sowie die Viertelpirouette. Schau dir an, wie du diese Übungen weiterentwickelst und warum spielerische Trab- und Galoppphasen so wichtig sind.

 

 

Weitere Teile der Serie:
 

Du lernst in diesem Video:

  • Eine Hinterhand- und eine Kurzkehrtwendung richtig reiten
  • Häufige Fehler und wie du sie vermeiden kannst
  • Die richtige Dosis der Hilfen im richtigen Moment geben
  • Wertvolle Analyse von Zeitlupenaufnahmen durch Dr. Reiner Klimke

Dr. Reiner Klimke

Der Jurist aus Münster war schon zu Lebzeiten eine Reiterlegende. Seine Teilnahme an sechs olympischen Spielen sowie seine Medaillensammlung bei Welt- und Europameisterschaften ist einzigartig und machte ihn zum erfolgreichsten Dressurreiter der Welt.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 00:10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Warum du dein Pferd vorwärts-abwärts reiten solltest

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, warum man Pferde vorwärts-abwärts reitet und geht dabei vorallem auf die biomechanischen Gründe hinter dem Vorwärts-Abwärts-Reiten ein.

 

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten von gelungenen Übergängen

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man das Reiten von geschmeidigen Übergängen mit dem Pferd üben kann. Die Grundlage hinter den Übungen für bessere Übergänge ist das Verständnis der Hilfengebung bei halben und ganzen Paraden.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 00:08:25 Minuten

Hier geht es zum Video