Seitengänge richtig reiten: Travers und Traversale



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/5/2/de/images/cover.jpg 2019-05-28T00:00:00+02:00

Travers
Eine Volte leitet das Travers optimal ein. Stellung und Biegung aus der Volte werden direkt mit in die Lektion hineingenommen und dienen dem Pferd als logischer Einstieg in den Seitengang. Auf dem Hufschlag geritten, dient die Bande als äußere Begrenzung – eine weitere Hilfe für das Pferd.

Traversale
Anja Beran beschreibt die Traversale als Travers im freien Raum. Behält der Reiter bei der Einleitung der Traversale dieses Bild im Kopf, hilft es ihm, die zuvor erlernte Hilfengebung auf die neue Lektion zu übertragen. Schaue dir in diesem Video an, wie eine flüssige Traversale gelingt.

Koordination von Pferd und Reiter
Zum Erlernen von Travers und Traversale empfiehlt Anja Beran, beide Lektionen vorerst im Schritt zu reiten. So fällt es dem Reiter leichter, seine Hilfen im richtigen Moment einzusetzen und dem Pferd den neuen Bewegungsablauf zu koordinieren.

Weitere Teile der Serie:

Seitengänge richtig reiten: Schenkelweichen und Schulterherein
Seitengänge richtig reiten: Renvers

Du lernst in diesem Video:

  • Das Traver verständlich einleiten
  • Wie dir die erste Traversale flüssig gelingt
  • Hilfen korrekt einsetzen und jederzeit fein auf das Pferd abstimmen

Anja Beran

Anja Beran ist Leiterin des renommierten Ausbildungsbetriebs „Gut Rosenhof“. Seit über 25 Jahren bildet die feinfühlige Reiterin Pferde nach klassischen Prinzipien bis zum höchsten Niveau aus.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Dressurtraining am Hang

Christopher Bartle

Dieses Video zeigt Vielseitigkeitsreiter Andreas Ostholt beim Dressurtraining mit Bundestrainer Christopher Bartle. Die leichte Steigung neben dem Dressurplatz bietet hervorragende Möglichkeiten, die Schub- und Tragkraft der Pferde zu trainieren und dem Reiter ein besseres Gefühl für das Versammeln zu vermitteln.

Dauer: 00:13:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Spezifische Gymnastizierung zum Geraderichten

Anja Beran

Jedes Pferd hat eine natürliche Schiefe, die es im Laufe der klassischen Ausbildung auszugleichen gilt, um das Pferd geraderichten und in die Balance führen zu können. Anja Beran berücksichtigt die Anatomie ihrer Pferde, um das Training optimal aufbauen zu können.

Dauer: 00:09:47 Minuten

Hier geht es zum Video

Das Korrekturpferd Flamingo Teil 5

Anja Beran

Dieses Video zeigt eine Trainingseinheit mit Flamingo knapp vier Jahre nachdem der ehemalige Korrekturfall zu Anja Beran kam. Mit Leichtigkeit und Eleganz demonstriert der Wallach Seitengänge und Passage-Piaffe Übergänge. Auch seine Problemgangart Galopp ist nun gesetzter und es kann an halben Pirouetten und fliegenden Wechseln gearbeitet werden.

Dauer: 00:07:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 00:10:59 Minuten

Hier geht es zum Video