Grundlagenarbeit an Piaffe und Passage



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/5/4/de/images/cover.jpg 2019-08-01T00:00:00+02:00

"Die Piaffe ist kein Endziel, sie ist ein Mittel zum Zweck!" Anja Beran setzt die Piaffe gekonnt ein, um Hinterhand und Rücken der Stute Amazing Grace zu stärken. Dabei achtet sie darauf, dass sich die Stute vorne groß macht und frei aus der Schulter heraus arbeitet. Schaue es dir in diesem Video an, so sieht sinnvoller Gesundheitssport aus.

Die sensible Amazing Grace soll auch in Lektionen wie der Piaffe und der Passage Ruhe bewahren. Anja Beran arbeitet sich daher einfühlsam Schritt für Schritt vor, lässt die Stute immer wieder ruhig stehen und ganz wichtig: lobt sie! "Man muss mit kleinen Ansätzen zufrieden sein und jeden richtigen Versuch des Pferdes belohnen!"

Auch die anspruchsvollen Lektionen Piaffe und Passage bringt Anja Beran dem Pferd mit Geduld und Einfühlungsvermögen bei. Schaue es dir in diesem Video an – pure Inspiration für dein Training.

 

Du lernst in diesem Video:

  • Was dein Pferd können sollte, bevor du die Piaffe übst
  • Wie dein Pferd auch beim Piaffe-Training Ruhe bewahrt
  • Welche Vorübungen deinem Pferd beim Erlernen der Passage helfen

Anja Beran

Anja Beran ist Leiterin des renommierten Ausbildungsbetriebs „Gut Rosenhof“. Seit über 25 Jahren bildet die feinfühlige Reiterin Pferde nach klassischen Prinzipien bis zum höchsten Niveau aus.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 00:10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Bedeutung der Piaffe Teil 3: Kombination der Piaffe mit anderen Aufgaben

Richard Hinrichs

Durch Kombination mit passenden Übungen kann die Qualität der Piaffe verbessert werden. Die dadurch erhöhte Elastizität des Pferdes wirkt sich wiederum positiv auf das weitere Training und andere Lektionen aus. Außerdem trägt ein so strukturiertes Training dazu bei, das Pferd auch bei anspruchsvoller Arbeit motiviert bei Laune zu halten.

Dauer: 00:21:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Lektionen zur Verbesserung der Beweglichkeit und Versammlungsbereitschaft

Falk Stankus

Um sein Pferd ohne Kraftaufwand in alle Richtungen bewegen zu können, ist regelmäßiges Gymnastizieren zur Verbesserung der Beweglichkeit des Pferdes wichtig. Eine Stabilisierung des Gleichgewichts, vermehrte Lastaufnahme der Hinterhand und prompte Reaktionen auf feine Hilfen werden durch diese Arbeit gefördert.

Dauer: 00:12:27 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 00:20:30 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Bedeutung der Piaffe Teil 1: Einleitung & erste Schritte

Richard Hinrichs

Die Piaffe ist kein Selbstzweck, sondern ein wichtiges Element zur Schulung und Gymnastizierung des Pferdes. Richard Hinrichs erarbeitet das erste Verständnis dieser Lektion gern an der Hand vom Boden aus. Dabei lernt das Pferd, die feine Körpersprache des Ausbilders zu lesen. Danach wird das Erlernte unter dem Reiter umgesetzt.

Dauer: 00:12:17 Minuten

Hier geht es zum Video