Der Weg zu einer korrekten Anlehnung



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/5/8/de/images/cover.jpg 2018-12-22T00:00:00+01:00

Die Stute Siena nimmt den Kontakt zur Reiterhand noch nicht richtig an, hebt sich ab und zu heraus und schwingt noch nicht vollständig über den Rücken. Ingrid Klimke zeigt dir im Video, mit welchen Übungen sie im Schritt, Trab und Galopp an der Losgelassenheit, der Schubkraft und an dem Zug zur Hand arbeitet.

Geräusche und Bewegungen am Rande des Vierecks bringen Siena noch aus dem Konzept und lassen sie „guckig“ werden. In einer solchen Situation ist es wichtig, nicht einfach seinen ursprünglichen Plan an Lektionen durchzuziehen, sondern auf die Probleme einzugehen. Bei Ingrid Klimke klappt das zum Beispiel mit Seitengängen und Volten. Schau dir im Video an, wie!

Den Weg zu einer korrekten Anlehnung geht man nicht an einem Tag. Ingrid Klimke analysiert für dich, welche Herausforderungen bei Siena noch bestehen, wie du sie bei deinem Pferd erkennst und wie du langfristig auf eine konstante und korrekte Anlehnung hinarbeitest.

Du lernst in diesem Video:

  • Übungen zur Erarbeitung einer korrekten Anlehnung
  • Der Umgang mit Schreckhaftigkeit und Guckigkeit
  • Das Zusammenspiel von Anlehnung, Takt, Losgelassenheit und Hinterhandaktivität
  • Analysieren üben mit Ingrid Klimke: Was läuft bei der Anlehnung noch nicht rund?

Ingrid Klimke

DressurSie ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und folgt den Spuren ihres berühmten Vaters, der Dressurlegende Dr. Reiner Klimke. Ingrid Klimke ist eine der wenigen Profireiter der Welt, die sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit international erfolgreich reiten.

> mehr

Ähnliche Videos

Dressurreiten mit Begeisterung Teil 3: Leistungsgerechte Förderung mit feinen Hilfen

Uta Gräf

Für Uta Gräf geht die leistungsgerechte Förderung einher mit dem Bestreben, ihre Hilfen immer weiter zu verfeinern. Bereits beim jungen Pferd nimmt sich die Ausbilderin genug Zeit, um eine feine Anlehnung an die Reiterhand herzustellen. Dies kommt ihr dann bei der weiteren Ausbildung zugute und es resultiert daraus eine Kommunikation über fast unsichtbare Hilfen.

Dauer: 00:15:31 Minuten

Hier geht es zum Video

Just Paul Folge 4: Treibende Hilfen & feine Anlehnung

Ingrid Klimke

Erlebe in dieser Videoreihe, wie Ingrid Klimke den jungen Wallach Just Paul über einen Zeitraum von zwei Jahren nach bewährten klassischen Grundsätzen ausbildet. Zu Beginn ist es wichtig, dem jungen Pferd die Hilfen verständlich zu machen, damit es lernt, immer feiner auf kleinste Signale zu reagieren.

Dauer: 00:14:26 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Ausbildungsskala – Takt Folge 1: Über Gleichgewicht und Anlehnung den Takt verbessern

Uta Gräf

Der 5-jährige Wallach Sir Hugo ist zwar inzwischen gut im Takt, das wurde ihm aber zunächst nicht in die Wiege gelegt. Uta Gräf zeigt, wie sie sowohl im Trab als auch im Galopp das Pferd in sicherem Takt und schwingenden Bewegungen reitet.

Dauer: 00:10:19 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Ausbildungsskala - Losgelassenheit Folge 1: Durch den Körper an die Hand schwingen

Uta Gräf

Der 6-jährige Belsasar ist noch nicht ganz fertig im Wachstum, aber mit sehr guten Veranlagungen ausgestattet. In der Trabarbeit legt Uta Gräf besonderen Wert darauf, dass der Wallach fleißig von hinten durch den Körper an die Hand schwingt.

Dauer: 00:12:45 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung für Dressurpferde Teil 1: Ingrid & Dresdenmann auf dem Weg zur Klasse S

Ingrid Klimke

Die reelle Anlehnung, das aktive Hinterbein und die korrekte Versammlung: Ingrid Klimke und Dresdenmann besinnen sich in diesem Video auf drei der wichtigsten Grundsätze der klassischen Dressurausbildung. Die Kamera verfolgt die Olympiasiegerin bei der Ausbildung dreier Dressurpferde auf dem Weg zur Klasse S. Reitmeister Paul Stecken inspiriert mit handfesten Kommentaren.

Dauer: 00:19:34 Minuten

Hier geht es zum Video