Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/0/5/6/de/images/cover.jpg 2015-11-20T00:00:00+01:00

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand muss daher so schonend und sanft erfolgen wie nur irgendwie möglich. Mit tief stehender Zügelhand ist der Druck auf die empfindliche Pferdezunge viel zu groß, sagt Philippe Karl. Deshalb wirkt er über das Gebiss ausschließlich in Richtung der Maulwinkel ein, regt so das Pferd zum Kauen an und veranlasst es schließlich, sich zu dehnen. Auch die seitliche Biegung des Halses und erste Übungen im Übertreten bereitet der französische Reitmeister vom Boden aus an der Hand vor.


Weitere Teile der Serie:

Du lernst in diesem Video:

  • Die Verbindung zwischen Hand und Pferdemaul bei starken Pferden verfeinern
  • Das Pferd mittels Handarbeit an die gewünschten Reaktionen am Gebiss gewöhnen
  • Lerne, wie du auf die Maulwinkel und nicht auf die empfindliche Zunge einwirkst
  • Die Geraderichtung des Pferdes als Ergebnis von Durchlässigkeit

Philippe Karl

Philippe Karl war 13 Jahre lang Bereiter des berühmten Cadre Noir in Frankreich. Er hat sich als Ausbilder, Buchautor und Gründer der Ecole de Légèreté weltweit einen Namen gemacht.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 6: Reiten auf Kandare

Philippe Karl

Nach der Gewöhnung vom Boden aus nutzt Philippe Karl später vom Sattel aus die verschiedenen Effekte des Trensen- und des Kandarengebisses. Dazu reitet er in der sogenannten Fillis-Führung, denn damit kann der Ausbilder mit beiden Zügeln differenziert einwirken.

Dauer: 00:09:16 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitz und Hilfengebung der klassischen Reitkunst

Anja Beran

Der korrekte Sitz ist eine Grundforderung der klassischen Reitkunst. Die richtige Position ermöglicht es dem Reiter, sein Pferd „vor sich“ und „am Sitz“ zu haben, so dass es auf feinste Hilfen reagieren kann.

Dauer: 00:12:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten der Dehnungshaltung mit jungen Pferden

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man die Dehnungshaltung des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 00:10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 00:10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit am langen Zügel Teil 2: Zügelhaltung & Erste Schritte

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Mit dem notwendigen handwerklichen Geschick ist es kein Problem sich an diese Aufgabe heranzuwagen. Gelingen das erste Antreten und die ersten Wendungen, ist der Weg zu den Schlagenlinien durch die Bahn nicht mehr weit.

Dauer: 00:26:09 Minuten

Hier geht es zum Video