Grundkurs Springen Teil 5: Rhythmus entwickeln mit Bodenstangen



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/6/2/de/images/cover.jpg 2019-01-15T00:00:00+01:00
Dressurmäßige Vorbereitung: Die Rhythmus-Übung ist nur mit einem dressurmäßig gymnastizierten Pferd möglich. Eva Deimel zeigt dir anhand von Lea und der Stute „Donna“, wie du die Lösungsphase richtig gestaltest und dein Pferd an deine Hilfen bekommst. Schlüsselwörter: Der korrekte Grundsitz und die diagonale Hilfengebung.
 
Rhythmus entwickeln mit Bodenstangen: Über zwei Bodenstangen zu reiten, klingt im ersten Moment einfach. Man merkt allerdings schnell, dass diese Übung im Trab und Galopp nur funktioniert, wenn man mit dem Pferd den richtigen und beständigen Rhythmus entwickelt hat und geschmeidig mit dem Sitz mitgehen kann. Die Übung kannst du wunderbar zu Hause nachreiten.
 
Ein weiterer Aspekt, der die Übung zur Herausforderung macht: Auf die korrekte Linienführung zu achten. Es kommen hier viele Anforderungen zusammen: Ein geschlossenes Pferd, das an den Hilfen steht, der richtige Rhythmus, das Warten-Können im richtigen Moment und das Einhalten der bestmöglichen Linie. Und? Schaffst du die Übung ohne Probleme?
 

Du lernst in diesem Video:

  • Den richtigen Rhythmus mit dem Pferd entwicklen: Übungen zum Nachreiten
  • Stangenübungen zur Vorbereitung auf den Springparcours
  • Notwendige dressurmäßige Grundlagen du für das Springen von Distanzen
  • Die richtige Linienführung erlernen: Tipps von Eva Deimel

Eva Deimel

Eva Deimel ist Springausbilderin und gibt ihre jahrelange Erfahrung gerne an ihre Reitschüler weiter. Vom Anfänger bis zum Profi hat die mehrfache Westfälische und Vize Deutsche Meisterin für jeden die richtigen Tipps parat. Die Grundlagen wie dressurmäßige Arbeit und der richtige Sitz sind ihr ein besonderes Anliegen, um von Beginn an gutes und sicheres Springreiten zu ermöglichen. 

> mehr

Ähnliche Videos

Sichere Linienführung im Parcours: Distanzen erkennen & richtig taxieren

Karsten Huck

Eine der Herausforderungen beim Springen eines Parcours ist die sichere Linienführung zwischen den Hindernissen. Um jeden Sprung erfolgreich zu meistern, müssen Wendungen korrekt geritten, Distanzen erkannt und der richtige Rhythmus gefunden werden.

Dauer: 00:14:02 Minuten

Hier geht es zum Video

Geländetraining mit dem 6-jährigen Pferd

Ingrid Klimke

Aufmerksamkeit, Trittsicherheit und Selbstvertrauen sind nur einige der Eigenschaften, die mit dem Training im Gelände gefördert werden können. In diesem Video kommentiert Ingrid Klimke das Training von drei verschiedenen 6-jährigen Pferden am Berg und im Geländeparcours.

Dauer: 00:09:34 Minuten

Hier geht es zum Video

Springtraining: Besser taxieren

Christopher Bartle

Im Parcours ist das Reiten zwischen den Sprüngen besonders wichtig, um das Anreiten und den Absprung am nächsten Hindernis optimal vorzubereiten. Dieses Video zeigt eine Springstunde mit Bundestrainer Christopher Bartle.

Dauer: 00:13:56 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 8: Springen an der Longe und unter dem Reiter

Philippe Karl

Springen, dem Vermögen des Pferdes angepasst, ist an der Hand und unter dem Sattel eine hervorragende Möglichkeit, das Pferd zu gymnastizieren und zu dehnen. Für Philippe Karl gehört es ganz selbstverständlich zur Ausbildung eines jeden Pferdes.

Dauer: 00:09:02 Minuten

Hier geht es zum Video

Geländetraining mit 5-jährigen Pferden

Ingrid Klimke

Regelmäßiges Training im Gelände fördert die Trittsicherheit und das Selbstvertrauen der jungen Pferde. Kleine Hindernisse, Bergtraining und die Wassergewöhnung sind auch für Dressurpferde eine sinnvolle Abwechslung.

Dauer: 00:18:14 Minuten

Hier geht es zum Video