Dressur im Detail Teil 6: Rückwärtsrichten

To view this video please enable JavaScript, and consider upgrading to a web browser that supports HTML5 video



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/7/7/de/images/cover.jpg 2019-01-21T00:00:00+01:00
Wie sieht ein korrektes Rückwärtsrichten aus?
Geschlossenes Halten, williges und promptes, diagonales Rückwärtstreten, stehenbleiben und vom Fleck weg antraben – Dr. Reiner Klimkes Tochter Ingrid Klimke demonstriert, wie die Lektion im Idealfall aussehen sollte.
 
Die richtigen Hilfen in der richtigen Reihenfolge
Dr. Reiner Klimke erläutert die Hilfengebung beim Rückwärtsrichten. Es wird deutlich, dass auch das Timing und die Reihenfolge der Hilfen entscheidend sind. Schau dir das richtige Zusammenspiel von Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen an.
 
Wenn das Rückwärtsrichten schief geht
Schief im wahrsten Sinne des Wortes: Wirkt ein Schenkel zu stark ein, tritt das Pferd nicht mehr gerade rückwärts. Kleine Einwirkungsfehler haben hier eine große Wirkung. Schau dir im Video an, wie du solche Fehler korrigierst.
 
 Du lernst in diesem Video:
  • wie das Rückwärtsrichten korrekt ausgeführt aussieht
  • mit welcher Hilfengebung du ein richtiges Rückwärtsrichten erarbeitest
  • wie typische Fehler aussehen und wie du sie korrigieren kannst

Dr. Reiner Klimke

Der Jurist aus Münster war schon zu Lebzeiten eine Reiterlegende. Seine Teilnahme an sechs olympischen Spielen sowie seine Medaillensammlung bei Welt- und Europameisterschaften ist einzigartig und machte ihn zum erfolgreichsten Dressurreiter der Welt.

> mehr

Ähnliche Videos

Andreas Busacker arbeitet mit 4-jährigem Hengst an Takt und Losgelassenheit

Ingrid Klimke

Ingrid Klimke und ihr Mann Andreas Busacker zeigen, wie sie den jungen Hengst Danaro darin unterstützen, sich mehr auf die Reiterhilfen zu konzentrieren, einen gleichmäßigen Takt zu finden und sich in allen drei Gangarten losgelassen zu bewegen.

Dauer: 09:15 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 3: Piaffe

Karin Hess-Müller

Die Piaffe verlangt ein hohes Maß an Versammlung und Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd. Vom Boden aus lässt sich diese Lektion stressfrei und mit Leichtigkeit erarbeiten und für das Training unterm Sattel vorbereiten.

Dauer: 18:00 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 1: Basisübungen

Karin Hess-Müller

Durch die Arbeit an der Hand können viele Lektionen mühelos und stressfrei unabhängig von Alter und Ausbildungsstand des Pferdes vorbereitet und erlernt werden. Das schafft Abwechslung, motiviert und vertieft die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd.

Dauer: 20:30 Minuten

Hier geht es zum Video