Spezifische Gymnastizierung zum Geraderichten



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/0/5/8/de/images/cover.jpg 2015-01-05T00:00:00+01:00

Als Reiter sollte man das Wissen über die Anatomie seines Pferdes mit in den Sattel nehmen, um das Training optimal aufbauen zu können. Jedes Pferd hat eine natürliche Schiefe, die man bereits in freier Bewegung und bei der Arbeit am Boden beobachten kann. Daraus ergibt sich eine ungleiche Gewichtsverteilung und Asymmetrie durch die Längsachse des Pferdes. In der klassischen Reiterei gilt es, diese Schiefe auszugleichen, um das Pferd geraderichten und in die Balance führen zu können.

In diesem Video reitet Anja Beran einen vierjährigen PRE-Hengst, der rechts hohl ist, also Kopf und Hinterhand gerne rechts hat und zu viel Gewicht auf seine linke Schulter schiebt. Anja Beran zeigt, wie sie das junge Pferd mithilfe der Seitengänge gymnastiziert und worauf sie beim Reiten auf der linken und der rechten Hand achtet.

Du lernst in diesem Video:

  • Die Bedeutung der Anatomie des Pferdes für die Dressurausbildung
  • Ausgleichen der natürlichen Schiefe durch korrekte Gymnastizierung
  • Seitengänge als zentrale Hilfsmittel in der klassischen Dressur
  • Das Erkennen der natürlichen Schiefe eines Pferdes

Anja Beran

Anja Beran ist Leiterin des renommierten Ausbildungsbetriebs „Gut Rosenhof“. Seit über 25 Jahren bildet die feinfühlige Reiterin Pferde nach klassischen Prinzipien bis zum höchsten Niveau aus.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Arbeit am langen Zügel Teil 1: Ausrüstung & vorbereitende Übungen

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Bevor man sich aber hinter das Pferd begibt, ist es wichtig, dass man erstens die richtige Ausrüstung hat und zweitens den Schritt der vorbereitenden Übungen an der Hand nicht übergeht.

Dauer: 00:16:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Übungen für das Erarbeiten von gelungenen Übergängen

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, wie man das Reiten von geschmeidigen Übergängen mit dem Pferd üben kann. Die Grundlage hinter den Übungen für bessere Übergänge ist das Verständnis der Hilfengebung bei halben und ganzen Paraden.

Dauer: 00:19:09 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit mit Reitschülerin Laura an der Hilfengebung

Ingrid Klimke

Der 5-jährige Saint Ledger steht noch ganz am Anfang seiner Ausbildung. In dieser Unterrichtseinheit geht es vor allem um die Gewöhnung an die Hilfen und das Erreichen der Losgelassenheit auf einem fremden Dressurplatz.

Dauer: 00:09:08 Minuten

Hier geht es zum Video

Sitz und Hilfengebung der klassischen Reitkunst

Anja Beran

Der korrekte Sitz ist eine Grundforderung der klassischen Reitkunst. Die richtige Position ermöglicht es dem Reiter, sein Pferd „vor sich“ und „am Sitz“ zu haben, so dass es auf feinste Hilfen reagieren kann.

Dauer: 00:12:44 Minuten

Hier geht es zum Video