Dressur im Detail Teil 10: Das junge Pferd auf Kandare



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/8/1/de/images/cover.jpg 2019-09-03T00:00:00+02:00

Reitmeister Dr. Reiner Klimke zeigt und erklärt dir in diesem Video, wie die Arbeit auf Kandare mit einem jungen Pferd richtig aussieht. Hiltrud Moormann demonstriert mit dem 5-jährigen Hengst Faustino in allen Grundgangarten, wie du vorsichtig eine Verbindung zum Pferdemaul aufbaust, um dein Pferd langsam an die Kandare heranzuführen.

Der Hengst hat einen sehr guten Halsansatz und droht deshalb bei zu viel Handeinwirkung zu eng zu werden. Dr. Reiner Klimke betont während der Schrittarbeit: "Anlehnung ja, aber die längste Anlehnung, die möglich ist, damit der Schritt nicht verdorben wird." Die gleiche Maxime gilt auch für Trab und Galopp.

Schule deinen Blick: Dr. Reiner Klimke erläutert an kurzen, absichtlich zu eng gerittenen Szenen, was im Pferdekörper passiert, sobald das Genick nicht mehr höchster Punkt ist. Auch erklärt er dir, wie du den Trab durch korrektes Reiten verbessern kannst.


Du lernst in diesem Video:

  • wie du eine korrekte Anlehnung entwickelst - und wie es nicht aussehen sollte
  • welche Schwierigkeiten junge Pferde häufig zu Beginn haben und der Umgang damit
  • wie du die Grundgangarten deines Pferdes verbessern kannst

Dr. Reiner Klimke

Der Jurist aus Münster war schon zu Lebzeiten eine Reiterlegende. Seine Teilnahme an sechs olympischen Spielen sowie seine Medaillensammlung bei Welt- und Europameisterschaften ist einzigartig und machte ihn zum erfolgreichsten Dressurreiter der Welt.

> mehr

Ähnliche Videos

Grundlegende Arbeit zur Gymnastizierung einer jungen Remonte

Anja Beran

Zusammen mit ihrem Mentor Manuel Jorge de Oliveira und ihrem Team zeigt Anja Beran in diesem Video den Aufbau einer typischen Trainingseinheit und das Erarbeiten der Seitengänge, die dabei helfen, das junge Pferd geschmeidig zu machen und es gerade zu richten.

Dauer: 08:25 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 2: Das junge Pferd

Reinhart Koblitz

Die Losgelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass das Pferd körperlich optimal trainiert werden kann und mental dazu in der Lage ist, feine Reiterhilfen wahrzunehmen und Neues schnell und willig zu erlernen. Reinhart Koblitz erklärt, wie man die Losgelassenheit des Pferdes durch lösende Arbeit und korrekte Einwirkung des Reiters erreicht.

Dauer: 10:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Dehnungshaltung Teil 1: Die Biomechanik des "Vorwärts-abwärts"

Reinhart Koblitz

Das Reiten in korrekter Dehnungshaltung ist für die Gesunderhaltung des Pferdes bis ins hohe Alter von zentraler Bedeutung. Jeder Reiter sollte deshalb die biomechanischen Zusammenhänge des korrekten ‚Vorwärts-abwärts“ kennen und dieses Wissen mit in den Sattel nehmen.

Dauer: 11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Schwung entwickeln und verbessern

Ingrid Klimke

Unterstützt von ihrem Mentor Major a.D. Paul Stecken arbeitet Ingrid Klimke die 4-jährige Trakehner Stute Eternity nach klassischen Grundsätzen. Auch Eternitys erster Turnierstart wird gezeigt, bei dem sich die Stute bewundernswert reell ausgebildet präsentiert.

Dauer: 20:01 Minuten

Hier geht es zum Video

Ausbildung an der Hand Teil 2: Spanischer Schritt

Karin Hess-Müller

Der Spanische Schritt ist eine wertvolle gymnastizierende Übung, mit der die Beweglichkeit der Schulter des Pferdes vergrößert und der Raumgriff verbessert werden kann.

Dauer: 12:52 Minuten

Hier geht es zum Video