Dressur im Detail Teil 12: Korrekte Anlehnung auf Kandare



https://cdn.wehorse.com/video/stream/0/0/0/0/0/5/8/3/de/images/cover.jpg 2019-12-17T00:00:00+01:00
Dressurlegende Dr. Reiner Klimke setze sich bereits zu Lebzeiten für eine korrekte, feine und pferdefreundliche Reitweise ein. Zu dieser gehört auch eine stets feine und leichte Anlehnung. Der Pferdekopf sollte dabei niemals in eine fixe Position gezwungen werden. In diesem Video kommentiert Dr. Reiner Klimke den Ritt von Ingrid Klimke auf dem 7-jährigen Deskalvaro. "Wir wollten einfach einmal zeigen, wie wohl sich ein Pferd fühlt, wenn es mit ganz ruhigen Reiterhänden unterstützt wird", erklärt Dr. Reiner Klimke. 
 
Du siehst im Video ein Pferd mit konstanter, feiner Anlehnung, das mit seiner Reiterin locker die verschiedenen Lektionen der Klasse L zeigt. So kannst du deinen Blick dafür schulen, wie es aussehen sollte - ohne dass die Anlehnung zu eng wird und das Pferd hinter die Senkrechte kommt. 
 
 

Du lernst in diesem Video:

  • Die wichtigsten Grundsätze für Zügelhilfen auf Kandare
  • So erreichst du eine korrekte Anlehnung auf Kandare
  • Blickschulung für die korrekte Halseinstellung: Geht dein Pferd zu eng?
  • Wenn mal etwas nicht klappt: So korrigierst du mit feinen Zügelhilfen

Dr. Reiner Klimke

Der Jurist aus Münster war schon zu Lebzeiten eine Reiterlegende. Seine Teilnahme an sechs olympischen Spielen sowie seine Medaillensammlung bei Welt- und Europameisterschaften ist einzigartig und machte ihn zum erfolgreichsten Dressurreiter der Welt.

> mehr

Ähnliche Videos

Die Schule der Légèreté Teil 3: Vorbereitende Arbeit vom Boden aus

Philippe Karl

Das Maul des Pferdes ist heilig. Die Einwirkung der Reiterhand sollte dem Pferd bereits vom Boden aus verständlich gemacht werden, um möglichst schonend und sanft durchgeführt werden zu können.

Dauer: 00:11:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 1: Theoretischen Grundlagen

Philippe Karl

Wer die Philosophie von Philippe Karl und seiner Schule der Légèreté verstehen will, sollte sich zunächst theoretisch mit den wichtigen Kriterien beschäftigen. Grundlage seiner Lehre sind Harmonie und Balance zwischen Reiter und Pferd. Auf dem Weg der Ausbildung spielt die richtige Einwirkung des Reiters eine entscheidende Rolle.

Dauer: 00:10:59 Minuten

Hier geht es zum Video

Warum du dein Pferd vorwärts-abwärts reiten solltest

Reinhart Koblitz

In diesem Video erklärt Reinhart Koblitz, warum man Pferde vorwärts-abwärts reitet und geht dabei vorallem auf die biomechanischen Gründe hinter dem Vorwärts-Abwärts-Reiten ein.

 

Dauer: 00:11:10 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Arbeit am langen Zügel Teil 1: Ausrüstung & vorbereitende Übungen

Saskia Gunzer

Die Arbeit am langen Zügel ist eine faszinierende Möglichkeit, sein Pferd ohne Reitergewicht in allen Lektionen zu schulen. Bevor man sich aber hinter das Pferd begibt, ist es wichtig, dass man erstens die richtige Ausrüstung hat und zweitens den Schritt der vorbereitenden Übungen an der Hand nicht übergeht.

Dauer: 00:16:44 Minuten

Hier geht es zum Video

Die Schule der Légèreté Teil 10: Piaffe und Passage

Philippe Karl

Der Wille des Pferdes, vorwärts zu gehen, kombiniert mit einer guten Hankenbeugung, ist die Basis einer guten Piaffe. Philipp Karl nutzt verschiedene Möglichkeiten, um mit seinen Pferden die Piaffe zu erarbeiten und sie ins perfekte Gleichgewicht zu bringen. Eine gute Passage kann wirklich jedes Pferd lernen, wenn man den Spanischen Schritt mit dem Trab gefühlvoll zusammenführt - das ist eine Erfahrung, die der renommierte Ausbilder immer wieder gemacht hat.

Dauer: 00:21:17 Minuten

Hier geht es zum Video